Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 

 -->
<< Vorheriges Los << Katalog-Übersicht >> Nächstes Los >>
Los
640
Titel
Standard Oil Company
Ort(e)
Cleveland
Land
USA
Region
Amerika
Beschreibung
Cleveland, Ohio, 12.02.1877, 100 Shares á US-$ 100, #121, 16,5 x 39,2 cm, braun, rot, beige, Vignette mit Capitol, schriftentwertet, Knickfalten, Original-Signatur von Henry M. Flagler als Secretary und John D. Rockefeller als President, ausgestellt auf John D. Archbold Esq. und rückseitig von ihm signiert. Die Krönung einer jeden Sammlung Historischer Wertpapiere! R10 (ausgestellt und signiert von Archbold)!
Beschreibung (Englisch)
Cleveland, Ohio, 12.02.1877, 100 Shares á US-$ 100, #121, 16,5 x 39,2 cm, brown, red, beige, vignette with the Capitol, cancelled, folds, original signatures of Henry M. Flagler as secretary and John D. Rockefeller as president, issued to John D. Archbold Esq. and signed on back by him. A must have item for every collector! R10 (issued to and signed by Archbold)!
Erhaltung
EF-
   
Standard Oil Company
 
 
 
Geschichte
Während seiner Ausbildung sparte sich der 1839 geborene John D. Rockefeller ein für damalige Verhältnisse kleines Vermögen von 1.000 Dollar zusammen. 1859 borgte er sich dann noch einmal die gleiche Summe von seinem Vater und eröffnete gemeinsam mit Maurice B. Clark eine Maklerfirma. Schon bald erhielten sie auch Aufträge für Ölbohrungen in Pennsylvania. 1863 nahmen sie mit Samuel Andrews einen neuen Teilhaber auf und firmierten fortan unter Andrews, Clark & Co. Sie hatten es dabei weniger auf neues Kapital, sondern vielmehr auf Andrews Patente zur Raffinierung von Rohöl zu Benzin abgesehen. Nachdem die Firma weitere Teilhaber aufnahm, kam es 1865 zu einem Streit über die weitere Unternehmensführung, woraufhin die Firma an den Meistbietenden versteigert wurde. Rockefeller bekam für die riesige Summe von 72.500 Dollar den Zuschlag. Anschließend machte er Andrews wieder zu seinem Partner. Sie kauften ein Jahr später zwei Raffinerien in Cleveland. Durch die erhaltenen Patente waren sie nun die einzige Raffinerie, die reinstes Benzin, Heizöl und Petroleum herstellen konnte. 1870 gründete Rockefeller zusammen mit seinem Bruder William, Henry M. Flagler und einigen anderen dann die Standard Oil Company. Diese verleibte sich - teilweise auch über Drittfirmen - den größten Teil der Konkurrenten ein. Bereits Ende der 1870er Jahre kontrollierte die Standard Oil 90 Prozent der amerikanischen Ölförderung. Später wurden die Aktien der 37 Anteilseigner in die Standard Oil Trust gebracht, die neun Trustees hatte - angeführt von John D. Rockefeller. 1890 erließ der Bundesstaat Ohio den „Sherman Act“ gegen die Firma, welcher die Zerschlagung zur Folge hatte. Da in New Jersey eine andere Rechtsprechung galt, verlegte Rockefeller den Sitz der Firma dorthin. Fortan hieß das Unternehmen „Standard Oil Company of New Jersey“. 1911 zog sich Rockefeller von der Unternehmensführung zurück. Im gleichen Jahr ordnete der oberste Gerichtshof allerdings die Zerschlagung in 38 eigenständige Firmen an. Zu ihnen zählten unter anderem Exxon und Mobil. Paradoxerweise erlaubte die Kartellbehörde erst vor einigen Jahren wieder die Fusion dieser beiden Unternehmen zu ExxonMobil. Mit einem cleveren Trick erschloss Rockefeller der Standard Oil den riesigen Markt in China: Er schenkte den Chinesen Kerosinlampen, genannt Mei Foo. Sie sollten die alten Lampen ersetzen, die man mit pflanzlichem Öl betreiben konnte. Das nötige Kerosin mussten die Chinesen dann bei der Standard Oil einkaufen. John Davison Rockefeller starb am 23. Mai 1937 im Alter von 97 Jahren. Sein Vermögen wurde zu dieser Zeit auf rund zehn Milliarden Dollar geschätzt. Henry M. Flagler zog sich bereits 1883 langsam aus dem Ölgeschäft zurück und engagierte sich nun in Florida, das zur damaligen Zeit noch fast unbewohnt war. Er ließ prachtvolle Hotels und Vergnügungsparks bauen und plante auch die notwendige Infrastruktur. Die von Flagler gebaute legendäre Florida East Coast Railway war die erste Bahnlinie, welche die größeren Orte der Ostküste des Sonnenstaates miteinander verband. Erst durch diese Aktivitäten wurde Florida für den Tourismus erschlossen. Flagler starb hochverehrt als "Founder of Florida" in West Palm Beach, wo sein palastähnliches Wohnhaus heute als Museum zu seinen Ehren dient. John D. Archbold (1848-1916) gilt neben den Rockefellers, Flagler und Rogers als die dominierende Persönlichkeit in der Geschichte der Standard Oil. Archbold hatte einst die South Improvement Company besiegt. Doch nur wenig später unterstützte er seinen ehemaligen Gegner bei dem Versuch, die gesamte Ölindustrie zu monopolisieren. Nach 1882 wurde der Einfluss von Archbold auf die Geschicke des Trusts immer größer. Er hielt John D. Rockefeller besonders in heiklen Situationen immer bedingungslos die Treue. Daher wurde er auch 1911, nach der Gründung der Standard Oil Company of New Jersey, Rockefellers Nachfolger an der Spitze des größten Öltrusts der Welt.
Geschichte (Englisch)
During his formative years, John D. Rockefeller – born in 1839 – managed to save 1,000 Dollars, a small fortune at that time. In 1859, he borrowed the same amount from his father and opened a brokerage firm with Maurice B. Clark. Very soon, they received orders for oil drilling in Pennsylvania. In 1863, they added Samuel Andrews as partner and from then on operated under Andrews, Clark & Co. They were then less interested in new capital but in Andrew’s patent for refinement of crude oil into benzin. Since the company took in more partners, a quarrel ensued over the ongoing company management; as a result, the company was auctioned off to the highest bidder. Rockefeller’s bid of 72,500 Dollars was accepted. Afterwards he made Andrews his partner again. One year later, they bought two refineries in Cleveland. Because of the received patents, they were now the only refinery, which could manufacture benzin, heating oil and petroleum. In 1870, Rockefeller together with his brother William, Henry M. Flagler, and a few others founded the Standard Oil Company. The company incorporated, partially through third companies, the largest part of the competition. Already at the end of the 1870s, the Standard Oil Company controlled 90 per cent of the American oil production. Later on, the shares of the 37 partial owners were brought into Standard Oil Trust, which had nine trustees – led by John D. Rockefeller. In 1890, the state of Ohio issued the „Sherman Act“ against the company, which led to its divestiture. Because New Jersey had another jurisdiction, Rockefeller relocated the company there. Henceforth, the company was called „Standard Oil Company of New Jersey“. In 1911, Rockefeller retired from managing the company. However, in the same year the Supreme Court ordered the divestiture into 38 independent companies. Exxon and Mobil were one of the companies among others. Paradoxically, just a few years ago, the cartel authority allowed the fusion of both of these companies to ExxonMobil. With a clever trick, Rockefeller opened up the huge China market: He presented kerosene lamps named Mei Foo to the Chinese. They were supposed to replace the old lamps, which were operated with vegetable oil. The Chinese then were forced to buy the necessary kerosene from Standard Oil. John Davison Rockefeller died on May 23, 1937 at the age of 97. At that time, his assets were estimated to be about 10 billion dollars. Henry M. Flagler had already slowly pulled away from the oil business in 1883 and engaged himself in Florida, which at that time, was still largely uninhabited. He built splendid hotels and amusement parks and planned the necessary infrastructure. The legendary Florida East Coast Railway built by Flagler was the first rail line, which connected larger cities of the East coast of the sunshine state. Only through these activities Florida was opened for tourism. Flagler died, highly revered as "Founder of Florida" in West Palm Beach, where his palace – like home today serves as a museum in his honor. Next to the Rockefellers, Flagler and Rogers, John D. Archbold (1848-1916) is considered a dominating personality in the history of Standard Oil. Archbold had once defeated the South Improvement Company. However, only a little later he supported his former opponent in the attempt to monopolise the entire oil industry. After 1882, Archbold’s influence on the trust’s fate increased more and more. He always maintained an unconditional loyalty to John D. Rockefeller, especially in delicate situations. For that reason he succeeded Rockefeller as head of the world’s largest oil trust in 1911, after the foundation of the Standard Oil Company of New Jersey.
Ausruf
4000 €
Zuschlag
4100 €
 
Beachten Sie bitte auch die Top-Stücke der Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
27 Republic of China - 27th Year Gold Loan of the Republic of China (1938) 01.05.1938 1000 €
45 Estados Federados del Centro America / Federal Republic of Central America 17.12.1824 1500 €
95 ACHAIA, Deutsche Actien-Gesellschaft für Wein-Production in Patras 20./01.02.1873 1000 €
96 Actiengesellschaft der Liesinger Bräuerei 01.05.1872 1400 €
106 Balkies Limited 20.03.1922 1000 €
132 Eidgenoessische Bank AG / Banque Fédérale Société Anonyme 02.03.1918 1000 €
135 Fabrica de Faiancas das Caldas da Rainha 30.06.1884 1000 €
206 Kaiserlich Indische Compagnie 06.04.1730 1000 €
209 Maria Elenora Gräfin Volkra geb. Gräfin von Mollarth 30.12.1717 1000 €
215 Stadt Groningen 00.11.1662 1000 €
220 Deutsche Bundesbahn [222 Stück] 4000 €
221 Eisenbahnen Deutschland [29 Stück] 1000 €
222 Sammlung Hamburger Stadtanleihen [74 Stück] 1878 - 1914 1000 €
263 Benz & Cie., Rheinische Automobil- und Motoren-Fabrik AG 00.12.1920 1000 €
408 Actien-Commandit-Gesellschaft "Sieg-Rheinischer Bergwerks-Verein" August Sadée & Comp. 16.04.1857 1500 €
425 Deutscher Verein vom heiligen Lande 01.10.1908 1000 €
435 Friedrich Wilhelms Nordbahn 01.02.1849 1450 €
458 PHOENIX, Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb 13.08.1855 1500 €
625 Octavio Centurion - Royal Loan Report regarding the war in Flanders 08.05.1634 1500 €
626 South Sea Company - Governor and Company of Merchants of Great Britian Trading to the South Seas and other Parts of America 13.06.1720 3000 €
627 Real Compañia Guipuzcoana de Caracas 10.12.1729 1800 €
628 Iron Bridge - Company "for Building a Bridge across the River Severn" 20.10.1777 18000 €
629 West-Indische Compagnie 23.07.1792 4000 €
630 Compagnie Impériale et Royale d’Assurance d’Anvers 14.01.1756 1800 €
631 Preussisch Bengalische Compagnie / Compagnie Royale de Bengale 15.12.1759 4700 €
632 Real Compania de San Fernando de Sevilla 23.08.1748 4000 €
633 Haus Württemberg Fundtgrube im St. Christophstal 28.09.1776 1500 €
634 Monmouthshire Canal Navigation 29.04.1799 3000 €
635 Forest of Dean Railway Company 30.08.1826 1000 €
636 Werra-Eisenbahn / Carl Alexander, von Gottes Gnaden Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach, Landgraf in Thüringen, Markgraf zu Meißen etc. etc. 01.11.1856 2000 €
637 Königlich Bayerisch privilegirte Krystallglas-Fabrik Theresienthal 01.04.1841 3500 €
638 Commandit-Gesellschaft auf Actien J. Keller & Cie. zu Düsseldorf mit Zweig-Niederlassung zu Cöln 23.06.1865 1200 €
639 Etablissements Omer Decugis & Fils Société en Commandite par Actions 01.03.1882 1800 €
641 Société Anonyme pour l'exploitation des Etablissements de John Cockerill à Seraing & à Liége 18.04.1846 1200 €
642 Gewerkschaft des Steinkohlenbergwerks Lippermulde 10.11.1923 2200 €
643 Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft vormals L. Schwartzkopff 11.06.1898 2000 €
644 United States of America - 3 % Panama Canal Loan 01.06.1911 / 15.02.1930 1500 €
645 Texian Loan 11.01.1836 1000 €
646 Republic of Nicaragua 01.11.1856 1000 €
647 Christlicher Verein junger Männer in Leipzig 01.10.1894 1000 €
648 Zoologischer Garten in Leipzig 15.07.1899 1800 €
650 Münchener Tierpark AG 30.01.1929 1500 €
651 Actiengesellschaft Komische Oper 01.01.1873 1700 €
652 Fox Film Corporation 11.06.1925 2500 €
653 Bau-Verein zu Hamburg (vormals Bau- und Spar-Verein zu Hamburg) AG 02.01.1904 1200 €
654 Disconto-Gesellschaft in Berlin 28.03.1922 1000 €
655 Siemens & Halske AG 03.07.1897 1500 €
658 Grade-Motorwerke AG [2 Stück] 14.10.1920 / 28.04.1921 1200 €
661 Shanghai Volkswagen 1985/1988 2500 €
662 Shanghai Lean On Insurance Company ca. 1900-1920 4000 €
663 Chung Wai Bank Ltd. 15.06.1948 2000 €
664 Tai Koo Tsng (Swire Bank) 00.00.1899 1200 €
665 Gesellschaft der Bergwerke in Suksun 15.09.1848 3000 €
666 Compagnie zur Anfertigung von Schiffszwieback und Brod 00.00.1853 1700 €
667 Société des Conduits d’eau à St. Petersbourg 00.00.1868 2000 €
668 Riga-Tuckumer Eisenbahn-Gesellschaft 04./16.05.1873 1800 €
669 Aktien-Gesellschaft der Liwenhofschen Glas- und Kork-Fabrikation / Société Anonyme pour la Fabrication de Verre et de Liège de Livenhof 00.00.1912 1500 €
670 Charkower Aktien-Companie für Wollhandel 00.00.1882 1500 €
671 Riaschsk-Wiasma-Eisenbahn-Gesellschaft 00.00.1874 1000 €
672 Rigaer Commerz-Bank / Banque de Commerce de Riga / Commercial Bank of Riga 12.07.1895 2000 €
673 Société Anonyme Kourinsko-Kaspiiskoïé de Bateaux à Vapeur 00.00.1904 1500 €
674 Société des boutiques de Nicolsk à Moscou 00.00.1911 1800 €
721 Ville d'Ekatérinbourg 24.03.1900 2000 €
730 Société Anonyme des Mines d'Or "Altai" 28.01.1916 1500 €
752 Moskauer Aktiengesellschaft für Bier- und Metbrauerei unter der Firma "Moskauer Bavaria" 00.00.1874 1300 €
766 Eisenbahn-Gesellschaft Herby-Kielce / Compagnie du Chemin de Fer de Herby-Kelzy 00.00.1909 1600 €
818 Russian Limited Company For The Manufacture And Sale Of Lubricating Material And Other Chemical Products Vacuum Oil Company 00.00.1914 1100 €
843 Actiengesellschaft für Walfang und Fischerei im Stillen Ocean Graf H. H. Keyserling & Cie. / The Pacific Whaling and Fishery Company of count H. H. Keyserling and Co., Limited 00.00.1902 1000 €
847 Petrograd Shoe-Manufacturing Company "Skorochod" L-td. 00.00.1915 1300 €
859 South-Russian Company for Trade in Cattle and Dairy Produce 12.06.1898 / 00.00.1901 1500 €