Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Vorheriges Los << Katalog-Übersicht >> Nächstes Los >>
Los
572
Titel
Theaterbau-Gesellschaft AG
Ort(e)
Frankfurt am Main
Land
Deutschland
Region
Deutschland
Beschreibung
Frankfurt am Main, 01.04.1911, Gründer-Namens-Aktie über 1.000 Mark, später auf 100 RM umgestempelt, #267, 37,2 x 25,7 cm, schwarz, oliv, Knickfalten, kleine Klammerlöcher, Einrisse mit Japan-Papier restauriert, Erhaltung VF, ausgestellt auf Moritz Oppenheim, Auflage 300 Stück, uns ist nur ein weiteres Stück (#233, versteigert 1986) bekannt. Das vorliegende Exemplar kommt aus der Sammlung Karl R. Meyer, R11!
Beschreibung (Englisch)
Frankfort on Main, 1 April 1911, Founder’s Registered Share for 1,000 Marks, later re-stamped to 100 RM, #267, 37.2 x 25.7 cm, black, olive, creases, small staple holes, tears repaired with Japanese paper (Washi), condition VF, issued to Moritz Oppenheim, 300 Shares issued, only one other piece is known to us (#233, auctioned in 1986). The offered certificate is from the collection of Karl R. Meyer, R11!
Erhaltung
VF
   
Theaterbau-Gesellschaft AG
 
 Jetzt Gebot abgeben! 
 
Geschichte
Die Gesellschaft wurde am 4. Mai 1910 gegründet. Gründer waren der Schauspieler Arthur Ehrlich, genannt Hellmer, der Schauspieler Max Reimann sowie der Architekt und Bauunternehmer Franz Vietze, der Architekt und Bauunternehmer Wilhelm Helfrich sowie der Rechtsanwalt Dr. Hartwig Neumond. Zweck der Gesellschaft war die Errichtung und Verpachtung des „Neuen Theaters“ in Frankfurt am Main. Das Theater wurde am 11. September 1911 mit einer Inszenierung von Heinrich von Kleists „Der zerbrochene Krug“ eröffnet. Finanziert wurde der Jugendstilbau durch spenden Frankfurter Bürger. Das 770 Plätze umfassende Theater war fast immer ausverkauft. In den 1920er Jahren entwickelte sich das Theater zu einer der innovativsten und erfolgreichsten deutschen Bühnen, an der zahlreiche Uraufführungen stattfanden. Das Theater kam ohne Zuschüsse aus, weshalb es auch nach der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 zunächst seine Unabhängigkeit wahren konnte. In dieser Zeit wurden sogar auf deutschen Bühnen verbotene Stücke gespielt. Hans Meissner, Intendant der gleichgeschalteten Städtischen Bühnen, forderte in Gutachten die Auflösung des Theaters und später die Eingliederung in die Städtischen Bühnen. Das Neue Theatergesetz, das im Mai 1934 in Kraft trat, gab eine Handhabe, dem Neuen Theater die Gemeinnützigkeit zu entziehen. Das Theater schaffte es dennoch, unabhängig zu bleiben. 1935 wurde der Druck zu groß und das Neue Theater, das fortan Kleines Haus hieß, wurde für fünf Jahre an die Städtischen Bühnen verpachtet. 1944 wurde das Theater bei Luftangriffen zerstört. Auf dem Grundstück, das an der Ecke Mainzer Landstraße / Karlstraße liegt, entstand ein Verwaltungsgebäude, in dem sich heute der Sitz des Verbandes der Chemischen Industrie befindet.
Geschichte (Englisch)
The company was incorporated on 4 May 1910. The founders were the actor Arthur Ehrlich, known as Hellmer, the actor Max Reimann and the architect and building contractor Franz Vietze, the architect and building contractor Wilhelm Helfrich and the lawyer Dr. Hartwig Neumond. The purpose of the company was the construction and leasing of the „New Theatre“ in Frankfort on Main. The theatre opened on 11 September 1911 with a production of Heinrich von Kleist’s The Broken Jug. The Art Nouveau building was financed by donations from Frankfort citizens. The 770-seat theatre was almost always sold out. In the 1920s, the theatre developed into one of the most innovative and successful German stages, where numerous world premieres took place. The theatre managed without subsidies, which is why it was initially able to maintain its independence even after the National Socialists seized power in 1933. During this time, even banned plays were played on German stages. Hans Meissner, director of the synchronised municipal theatres, called for the dissolution of the theatre and later its incorporation into the municipal theatres. The new theatre law, which came into force in May 1934, provided a means of revoking the non-profit status of the new theatre. The theatre nevertheless managed to remain independent. In 1935 the pressure was too great and the new theatre, which was called the small house from then on, was leased to the municipal theatres for five years. In 1944 the theatre was destroyed in air raids. An administration building was built on the property at the corner of Mainzer Landstrasse and Karlstrasse, which is now the headquarters of the Association of the Chemical Industry.
Ausruf
1000 €
Zuschlag
1200 €
 
Weitere Stücke mit Regionalbezug in dieser Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
362 Frankfurter Hypothekenbank AG [50 Stück] 500 €
386 Chemische Werke GmbH 28.07.1909 750 €
392 Deutsche Eisenbahn-Gesellschaft 14.03.1908 250 €
405 Dresdner Bank AG 00.03.1944 200 €
413 Frankfurter Bank 01.06.1856 700 €
414 Frankfurter Kunstverein 01.01.1855 325 €
415 Frankfurter Versicherungs-AG 00.08.1947 200 €
426 Handels- & Gewerbebank AG 21.03.1922 100 €
431 Herzoglich Nassauisches Staats-Ministerium 28.11.1853 170 €
460 Neue Zoologische Gesellschaft 31.10.1872 700 €
474 Palmen-Garten-Gesellschaft 01.07.1898 250 €
475 Palmen-Garten-Gesellschaft 01.07.1898 200 €
488 TELLUS Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenindustrie 21.11.1921 140 €
496 Zentral-Genossenschafts-Bank für Hessen-Nassau AG 24.08.1923 120 €
497 Zigarettenfabrik Louis Lypstadt & Co. AG 23.01.1922 100 €
520 Fiat S.p.A. 00.00.1977 1000 €
571 Frankfurt-Loge, eingetragener Verein 01.03.1903 1000 €
585 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft AEG-Telefunken 00.04.1972 100 €
596 Captiva Rückversicherungs-AG 00.11.1993 150 €
597 Cassella Farbwerke Mainkur AG 00.07.1955 80 €
598 Cassella Farbwerke Mainkur AG [4 Stück] 00.07.1955 180 €
606 Deutsche Bundesbank 02.10.1961 100 €
624 Farbwerke Hoechst Aktiengesellschaft vormals Meister Lucius & Brüning 00.02.1961 100 €
637 Georg Hauck & Sohn Bankiers KGaA o. D. 220 €
653 I. Speier AG 12.10.1966 170 €
655 Investitions- und Handels-Bank AG 00.09.1976 80 €
672 Lahmeyer AG 00.08.1997 100 €
673 Lahmeyer AG 00.08.1997 100 €
674 Lahmeyer AG 00.12.1976 100 €
685 Mälzerei Wrede AG 00.07.1956 260 €
702 Rhein-Main Bank AG 00.09.1952 140 €
724 Westbank AG 00.07.1964 80 €
1039 Pirelli Società per Azioni 00.07.1960 50 €
1188 Basalt- und Montan-Industrie Westerwald AG 31.05.1923 40 €
1224 City of Frankfort-on-Main 01.05.1928 100 €
1226 City-Aktiengesellschaft für wirtschaftliche Beteiligungen 05.10.1931 70 €
1237 Deutsche Effecten- & Wechsel-Bank 00.07.1872 90 €
1252 Eisen-, Blei- u. Kupfererz-Bergwerk Mariensegen [5 Stück] 01.03.1922 70 €
1260 Frankfurter Getreidebank AG 00.03.1927 65 €
1261 Frankfurter Hypotheken-Kredit-Verein 00.01.1910 80 €
1298 Grossherzothum Baden [7 Stück] 1845 - 1903 70 €
1324 I. G. Farbenindustrie AG 00.07.1944 240 €
1325 I.G. Farbenindustrie AG [5 Stück] 1925 - 1940 75 €
1352 Kula-Großhandel e.G.m.b.H. 01.10.1922 65 €
1373 Metallwerke Knodt AG 12.09.1922 50 €
1395 Palmengarten-Gesellschaft 01.08.1910 100 €
1402 Reinhardt, Cramer & Fraenkel AG 15.01.1925 90 €
1425 Stadt Frankfurt am Main - Strassenbahn-Anleihe 01.08.1899 80 €
1426 Stadt Frankfurt am Main [5 Stück] 75 €
1454 Vereinigung von Besitzern 3 % Western New-York and Pennsylvania Railroad II. Mortgage Bonds 08.07.1895 10 €
1471 AGAB Aktiengesellschaft für Anlagen und Beteiligungen [2 Stück] 00.02.1987 50 €
1474 Allgemeine Finanzierungsbank AG 00.12.1969 70 €
1487 BETAG Beteiligungsaktiengesellschaft 00.11.1983 45 €
1515 Deutsche SB-Kauf AG 00.06.1995 60 €
1519 DG Bank Deutsche Genossenschaftsbank / AGAB [2 Stück] 29.06.1987 50 €
1523 Dresdner Bank AG 00.05.1957 50 €
1524 Dresdner Bank AG 00.05.1957 50 €
1531 Elektrizitäts-Actien-Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer & Co. 00.12.1969 35 €
1536 Farbwerke Hoechst Aktiengesellschaft vormals Meister Lucius & Brüning 00.02.1967 75 €
1537 Farbwerke Hoechst Aktiengesellschaft vormals Meister Lucius & Brüning 00.07.1955 70 €
1538 Farbwerke Hoechst Aktiengesellschaft vormals Meister Lucius & Brüning 00.07.1955 70 €
1543 Frankfurter Bank 00.05.1956 60 €
1544 Frankfurter Bank [3 Stück] 1954 - 1960 90 €
1545 Frankfurter Versicherungs-AG 00.09.1984 50 €
1553 GBAG Gesellschaft für Beteiligungen AG 00.08.1995 70 €
1556 GeoPetroleum Erdoel und Erdgas Explorations- und Handels-AG 00.04.1993 80 €
1562 HCA Hypotheken-Computer-Analyse AG 00.09.1985 40 €
1564 Hessen-Nassauische Gas-AG 00.06.1963 45 €
1565 Hessen-Nassauische Gas-AG 00.06.1964 45 €
1566 Hessen-Nassauische Gas-AG 00.07.1974 45 €
1567 Hornblower Fischer AG 00.06.1987 50 €
1568 Hornblower Fischer AG 00.08.1995 50 €
1585 Mercedes-Automobil-Holding AG 00.01.1976 50 €
1586 Metallgesellschaft AG 00.05.1995 90 €
1591 Philipp Holzmann AG [2 Stück] 00.08.1960 100 €
1617 Union-Investment-Gesellschaft mbH - UNIRENTA [6 Stück] 00.11.1988 / 00.08.1985 80 €
1627 Württ. Raiffeisen-Anlagen-AG 00.06.1966 60 €
1840 Berliner Handels-Gesellschaft - Frankfurter Bank [14 Stück] 80 €
1861 Frankfurt am Main und Umgebung [30 Stück] 120 €
1897 Kurszettel [7 Stück] 40 €
 
 
Beachten Sie bitte auch die Top-Stücke der Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
19 Republic of China - 27th Year Gold Loan of the Republic of China (1938) 01.05.1938 1000 €
93 Standard Oil Trust 05.04.1882 1000 €
183 Shoebury, Essex: Annual Rent 22.10.1368 1000 €
187 Stadt Groningen 00.11.1662 1000 €
189 Streatlam, Durham: Annual Rent from the Manor of Streatlam 06.09.1356 2000 €
271 Gesellschaft für Spinnerei & Weberei in Ettlingen 31.12.1848 1000 €
363 Landesbank und Girozentrale Saar [124 Stück] 1500 €
499 Santa Perpètua de Mogoda: Gilbertus de Sencelles 25.05.1272 5000 €
500 Oost-Indische Compagnie (V.O.C.) 29.04.1623 40000 €
501 Oost-Indische Compagnie (V.O.C.) 02.02.1740 2500 €
502 Octavio Centurion - Royal Loan Report regarding the war in Flanders 08.05.1634 1500 €
503 Kaiserlich Indische Compagnie 06.04.1730 1000 €
504 Manufacture Royale de Chapeaux Fins 06.10.1778 1000 €
505 South Sea Company - Governor and Company of Merchants of Great Britian Trading to the South Seas and other Parts of America 25.05.1759 1000 €
506 Mercy and Irwell Navigation 04.06.1724 1200 €
507 Compagnie Nouvelle du Canal de Panama 1894 Société Anonyme 20.10.1894 1000 €
508 Real Compañia Guipuzcoana de Caracas 16.05.1729 1800 €
509 Real Compania de San Fernando de Sevilla 11.07.1754 4000 €
510 Real Comp. de Comercio Establecida en Barcelona 28.02.1757 1700 €
511 Compañia Real de Granada 10.07.1747 2000 €
512 La Compañia Real de Zaragoza 06.07.1748 2500 €
513 Svenska Ost-Indiska Compagniet / Schwedisch-Ostindische Compagnie 02.05.1782 1100 €
514 Fürstlich Braunschweig-Lüneburgische General-Kasse 20.07.1814 1000 €
515 Gesellschaft deutscher Republikaner (Freiwilliges Anlehen zu Gunsten der deutschen Republik) 00.01.1849 2500 €
517 Actien-Gesellschaft "Drahtseilbahn Durlach-Thurmberg" 01.11.1887 1800 €
519 Société du Port de Haidar Pacha Tête de ligne du Chemin de Fer Ottoman d'Anatolie / Hafengesellschaft Haidar Pascha Kopfstation der Anatolischen Eisenbahn 28.08.1902 1000 €
520 Fiat S.p.A. 00.00.1977 1000 €
523 Badischer Bergwerks-Verein 09.12.1835 3500 €
524 Matraer Bergwerks-Union / Mátrai Bánya Egyesületnél 01.07.1863 2200 €
525 Standard Oil Trust 30.11.1885 1800 €
526 Klöckner-Hütte Bremen AG 00.12.1954 1000 €
528 Gesellschaft für Spinnerei & Weberei in Ettlingen 30.06.1838 1300 €
529 Gesellschaft für Spinnerei & Weberei in Ettlingen 06.11.1850 1000 €
530 Gebrüder Grossmann Mechanische Baumwoll-Webereien, Bleicherei, Färberei und Appretur-Antstalt Brombach (Baden) 01.05.1905 1000 €
531 Brauerei zum Zähringer Löwen in Schwetzingen 01.11.1907 1800 €
532 Brauereigesellschaft Eglau in Durlach 07.04.1888 2500 €
533 Brauerei-Gesellschaft vormals Meyer & Söhne Riegel (Baden) 01.10.1888 4000 €
534 Murgthalbrauerei Actien-Gesellschaft vormals Alois Degler 00.04.1899 2500 €
535 Bayrisch-Brauhaus zu Dresden 27.07.1888 1000 €
536 Berlin-Wilmersdorfer Terrain-Gesellschaft 01.07.1889 1200 €
537 Marienthaler Land- und Bau-Gesellschaft in Hamburg 01.02.1874 1000 €
538 Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität 20.05.1883 10000 €
539 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft 21.10.1887 4000 €
542 Cunard Steamship Company, Limited 13.05.1880 1500 €
543 Cunard Steam Ship Company, Limited 22.07.1880 1500 €
544 Stählernes Schrauben-Dampfschiff Waldtraut Horn 08.04.1922 1200 €
545 Baltischer Bergungs-Verein Gegründet 1888 / Balti Päästeselts Asutatud 1888 00.00.1930 1000 €
546 Preussische See-Assecuranz-Compagnie 01.05.1825 25000 €
547 Il Nettuno - Societa di Mutua Assicurazione Marittima in Livorno 00.00.1832 1600 €
548 Gothaer Feuerversicherungsbank - Versicherungsbank des Deutschen Handelsstandes 24.08.1825 2500 €
549 Magdeburger Allgemeine Versicherungs-AG 01.07.1872 1800 €
550 Magdeburger Hagelversicherungs-Gesellschaft 01.03.1895 1500 €
551 HELVETIA Allgemeine Versicherungsgesellschaft in St. Gallen 01.04.1859 8000 €
552 HELVETIA Schweizerische Feuerversicherungsgesellschaft in St. Gallen 30.06.1862 8000 €
553 "Noris" Versicherungs-AG 6661 1500 €
554 Leipziger Rückversicherungs-AG 01.07.1872 1200 €
555 Patriotische Assecuranz-Compagnie 00.09.1900 1300 €
556 Allgemeine Versorgungs-Anstalt im Großherzogthum Baden 23.11.1835 2000 €
557 Pforzheimer Bankverein Kayser, Becker & Comp. 01.11.1872 1700 €
558 Bremer Bank 02.01.1858 4000 €
559 Eidgenoessische Bank AG / Banque Fédérale Société Anonyme 02.03.1918 1000 €
560 Chung Wai Bank Ltd. 15.06.1948 1500 €
561 Sun Sun Co., Ltd. 00.00.1936 5000 €
563 Sagebiel's Etablissement AG 15.01.1888 1200 €
564 Société Zoologique d'Acclimatation 21.02.1857 1000 €
565 Societa’ Anomima Italiana per L’Impianto E L’Esercizio Del Giardino Zoologico in Roma (Zoo Rom) 18.03.1909 1000 €
566 Societa’ Anomima Italiana per L’Impianto E L’Esercizio Del Giardino Zoologico in Roma (Zoo Rom) 18.03.1909 1500 €
567 Zoological Society of Philadelphia 10.03.1914 (18__) 1500 €
568 Actien-Verein für den zoologischen Garten zu Dresden 01.10.1863 1800 €
570 Futbol Club Barcelona [2 Stück] 24.05.1922 1000 €
571 Frankfurt-Loge, eingetragener Verein 01.03.1903 1000 €
573 International Recreation Club 10972 1200 €