Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Vorheriges Los << Katalog-Übersicht >> Nächstes Los >>
Los
538
Titel
Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität
Ort(e)
Berlin
Land
Deutschland
Region
Deutschland
Beschreibung
Berlin, 20.05.1883, Gründeraktie über 500 Mark, später auf 50 RM umgestempelt, #7040, 22,2 x 29 cm, braun, schwarz, Knickfalten, Abheftlochung oben, Randschäden, Papierverlust an den Ecken, Erhaltung F, Bezugsrechtsstempel, Faksimile-Signaturen von Rudolf Sulzbach und Emil Rathenau. Rudolf Sulzbach war Gründer mehrerer deutscher Banken (der Mitteldeutschen Creditbank, der Deutschen Hypothekenbank Meiningen und des Privatbankhauses S. Sulzbach sowie Mitinitiator der Deutschen Bank) und Mäzen. Er war es, der zusammen mit Jacob Landau Emil Rathenau das notwendige Kapital zur Gründung der Deutschen Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität zur Verfügung gestellt hat. Neben dem angebotenen Papier, sowie der #8720 im Firmenarchiv der AEG-Telefunken, das sich heute im Historischen Archiv des Technikmuseums in Berlin befindet, ist nur noch die #9781 (versteigert 2014) bekannt. Das Stück stammt aus der Sammlung Karl R. Meyer. R11.
Beschreibung (Englisch)
Berlin, 20 May 1883, Founder’s Share of 500 Mark, later changed by stamp to 50 RM, #7040, 22.2 x 29 cm, brown, black, folds, filing holes on top, edge damage, missing pieces of paper at the corners, condition F, stamps, facsimile signatures of Rudolf Sulzbach and Emil Rathenau. Rudolf Sulzbach was the founder of several German banks (the Mitteldeutsche Creditbank, the Deutsche Hypothekenbank Meiningen and of the Privatbankhauses S. Sulzbach as well as co-initiator of the Deutsche Bank) and patron. It was he who, together with Jacob Landau, provided Emil Rathenau with the necessary capital to found the Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität. Beside the offered certificate we only know of two more certificates: #8720 is part of the company archive of AEG-Telefunken, which is located in the Historic Archive of the Technikmuseum in Berlin, and #9781 (auctioned in 2014). From the collection of Karl R. Meyer. R11.
Erhaltung
F
   
Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität
 
 Jetzt Gebot abgeben! 
 
Geschichte
Die Gesellschaft wurde 1883 als Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektricität von Emil Rathenau gegründet. Dieser lernte beim Besuch der Weltausstellung in Philadelphia die wegweisenden Erfindungen von Thomas A. Edison kennen. Es gelang ihm, die Patente für Deutschland zu erwerben. Die Edison-Gesellschaft gründete 1884 die Städtischen Elektricitätswerke zu Berlin, die ab 1887 als Berliner Elektricitäts-Werke firmierten. In den Jahren 1883 bis 1889 war der Münchener Ingenieur und spätere Gründer des Deutschen Museums Oskar von Miller der Direktor der Gesellschaft. 1887 erfolgte die Umfirmierung in Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft. Im gleichen Jahr engagierte Emil Rathenau Michail von Dolivo-Dobrowolsky, der als Chefingenieur der Drehstromtechnik zur praktischen Anwendung verhalf, indem er den ersten funktionsfähigen Drehstrommotor erfand. 1891 gelang erstmals die Übertragung von Drehstrom über eine größere Strecke. Die Erfindung wurde auf der Internationalen Elektrotechnischen Ausstellung in Frankfurt am Main präsentiert und verhalf der Gesellschaft zum wirtschaftlichen Erfolg. 1901 begann die AEG-Tochter Neue Automobil Gesellschaft mit der Herstellung von Motorfahrzeugen und 1910 stieg die Firma in den Flugzeugbau ein. Mit der 1935 erfolgten Übernahme der Borsig Lokomotiv-Werke stieg die Gesellschaft schließlich auch in ein Lokomotivbau ein. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Sitz von Berlin nach Frankfurt verlegt. 1967 fusionierte die Gesellschaft zur Allgemeinen Elektricitäts-Gesellschaft AEG-Telefunken. Die Gesellschaft war mit mehr als 178.000 Mitarbeitern eines der größten Elektrounternehmen der Welt. Mit einer zunehmenden Verzettelung begann der Niedergang der Firma. Der Bau einer Gepäckförderanlage am Frankfurter Flughafen scheiterte und der Einstieg in den Bau von Kernkraftwerken kostete hunderte Millionen Mark. 1972 schüttete AEG letztmalig eine Dividende aus. Ab 1979 lautete der Firmenname wieder AEG-Telefunken AG. Nachdem 1981 noch die weltweit erste vollautomatische Fertigungsstrecke zur Herstellung von terrestrischen Solarmodulen in Betrieb genommen wurde, musste die Gesellschaft 1982 Vergleich anmelden. 1985 übernahm die Daimler-Benz AG die Gesellschaft und benannte sie in AEG AG um. Nachdem Daimler 1996 Teile von AEG verkauft hatte, wurde am 2. Oktober 1996 die AEG AG im Handelsregister gelöscht. Die Rechte an der Marke AEG sowie Patente gingen an Electrolux.
Geschichte (Englisch)
The company was founded in 1883 as the Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektricität by Emil Rathenau. While visiting the world exhibition in Philadelphia, he became acquainted with the pioneering inventions of Thomas A. Edison. He managed to acquire the patents for Germany. In 1884, the Deutsche Edison-Gesellschaft founded the Städtische Elektricitätswerke zu Berlin, which traded as Berliner Elektricitäts-Werke from 1887. In the years 1883 to 1889 the Munich engineer and later founder of the Deutsches Museum Oskar von Miller was the director of the company. In 1887 the name was changed to Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft. In the same year, Emil Rathenau hired Michail von Dolivo-Dobrowolsky, who, as chief engineer, helped to put three-phase technology to practical use by inventing the first functional three-phase motor. In 1891, three-phase current was transmitted over a longer distance for the first time. The invention was presented at the International Electrotechnical Exhibition in Frankfort on the Main and helped the company achieve economic success. In 1901, the AEG subsidiary Neue Automobil Gesellschaft began manufacturing motor vehicles, and in 1910 the company got into aircraft construction. With the takeover of Borsig Lokomotiv-Werke in 1935, the company finally got into locomotive construction. After the end of the Second World War, the headquarters were moved from Berlin to Frankfort. In 1967 the company merged to form the Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft AEG-Telefunken. With more than 178,000 employees, the company was one of the largest electrical companies in the world. The decline of the company began with increasing dissipation. The construction of a baggage conveyor system at Frankfort Airport failed and the construction of nuclear power plants cost hundreds of millions of marks. AEG paid a dividend for the last time in 1972. From 1979 the company name was again AEG-Telefunken AG. After the world’s first fully automatic production line for the manufacture of terrestrial solar modules went into operation in 1981, the company had to file for a settlement in 1982. In 1985, Daimler-Benz AG took over the company and renamed it AEG AG. After Daimler had sold parts of AEG in 1996, AEG AG was deleted from the commercial register on October 2, 1996. The rights to the AEG brand and patents went to Electrolux.
Ausruf
10000 €
Zuschlag
11000 €
 
Weitere Stücke mit Regionalbezug in dieser Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
201 "Allianz" Versicherungs-AG 05.02.1890 750 €
202 Allianz Lebensversicherungs-AG 00.12.1952 250 €
203 Allianz Versicherungs-AG 00.01.1980 120 €
205 AWG Allgemeine Werkzeugmaschinen-AG 00.12.1954 150 €
206 AWG Allgemeine Werkzeugmaschinen-AG 00.12.1954 180 €
245 D.A.S. Deutscher Automobil Schutz AG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG 00.06.1979 80 €
246 Daimler-Benz AG 00.08.1934 170 €
247 Daimler-Benz AG 00.05.1939 170 €
248 Daimler-Benz AG 00.11.1952 120 €
249 Daimler-Benz AG 00.08.1961 100 €
250 Daimler-Benz AG 00.08.1963 250 €
251 Daimler-Benz AG 00.08.1969 130 €
368 Aktien-Gesellschaft für Sachwerte 00.02.1923 200 €
371 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft 00.03.1943 180 €
374 Bank für Deutsche Beamte e.G.m.b.H. 22.12.1922 130 €
380 Berlin-Kölnische Rückversicherungs-AG 26.07.1879 280 €
385 Bürohaus Börse AG 04.06.1912 270 €
390 Cuxhavener Immobilien-Gesellschaft 01.11.1872 300 €
395 Deutsche Kabelwerke AG 11.05.1906 300 €
396 Deutsche Kabelwerke AG 00.10.1941 500 €
397 Deutsche Ophir-Minen-Gesellschaft mbH 03.06.1909 300 €
398 Deutschland, Lebens-Versicherungs-Actien-Gesellschaft zu Berlin 15.07.1901 250 €
401 Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft zu Berlin 02.03.1890 650 €
402 Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft zu Berlin 00.05.1913 900 €
472 Ostafrikanische Eisenbahngesellschaft 31.07.1904 350 €
473 OSTRA“ Lebensversicherungs-Bank AG 7823 250 €
477 Preussische Lebens-Versicherungs-AG 15.09.1865 100 €
481 Schultheiss-Patzenhofer Brauerei-AG 00.03.1922 160 €
489 Terraingesellschaft am Bahnhof Gross Besten mbH 05.04.1911 / 01.07.1914 270 €
492 Universum-Film AG 00.09.1942 600 €
494 Verlag der Gartenschönheit G.m.b.H. 01.12.1928 100 €
536 Berlin-Wilmersdorfer Terrain-Gesellschaft 01.07.1889 1200 €
539 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft 21.10.1887 4000 €
585 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft AEG-Telefunken 00.04.1972 100 €
711 Siemens AG 00.10.1966 90 €
712 Siemens AG 00.10.1966 130 €
713 Siemens AG 00.04.1969 170 €
714 Siemens AG 00.12.1978 200 €
715 Siemens AG 00.04.1996 90 €
716 Siemens AG 00.04.1996 100 €
717 Siemens AG 00.04.1996 100 €
718 Siemens AG 00.04.1996 120 €
719 Siemens AG 00.04.1996 120 €
721 Transatlantische Versicherungs-AG 00.04.1957 200 €
722 Union und Rhein Versicherungs-AG 00.03.1957 80 €
748 Chinese Imperial Government / Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe (Kuhlmann 81 RS) 01.03.1898 200 €
749 Chinese Imperial Government / Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe (Kuhlmann 83 RS) 01.03.1898 200 €
757 Deutsch-Chinesische Seiden-Industrie-Gesellschaft (Kolonialgesellschaft) 21.06.1905 150 €
1163 Actien-Bauverein "Passage" 01.07.1870 20 €
1167 Actiengesellschaft für Montanindustrie 07.03.1895 100 €
1170 Aktiengesellschaft für Finanzierung der Anton Kreisel'schen Schlächtereiunternehmungen 03.10.1923 75 €
1172 Aktiengesellschaft für Kunsthandel und Rahmenfabrikation 27.09.1923 35 €
1176 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft / Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft AEG-Telefunken [13 Stück] 100 €
1177 Allgemeine Lokal- und Strassenbahn-Gesellschaft 28.05.1896 120 €
1178 "Allianz" Versicherungs-AG 02.01.1907 100 €
1186 Bank des Berliner Kassen-Vereins 01.10.1850 120 €
1201 Berlin-Charlottenburger Bauverein AG 01.04.1872 200 €
1202 Berliner Hagel-Assecuranz-Gesellschaft von 1832 [2 Stück] 01.05.1923 / 30.12.1924 80 €
1203 Berliner Handels Gesellschaft 30.11.1872 140 €
1204 Berliner Handels-Gesellschaft 01.01.1879 120 €
1221 Central-Afrikanische Bergwerks-Gesellschaft 01.07.1908 150 €
1226 City-Aktiengesellschaft für wirtschaftliche Beteiligungen 05.10.1931 70 €
1235 Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft 00.03.1932 70 €
1236 Deutsche Chemische Werke AG 00.04.1923 50 €
1240 Deutsche Landwirtschafts-Maschinen AG 01.06.1920 250 €
1242 Deutsche Photomaton AG 00.07.1928 120 €
1243 Deutsche Schutzgebietsanleihe von 1908 / 1911 [4 Stück] 1908 - 1911 130 €
1244 Deutscher Offizier-Verein 30.04.1884 100 €
1245 Deutsch-Oesterreichische Mannesmannröhren-Werke 14.11.1890 50 €
1246 Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft 00.10.1925 20 €
1247 Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft zu Berlin [4 Stück] 1925 - 1933 50 €
1299 Gustav Genschow & Co. AG 23.05.1907 100 €
1334 Kaffeeplantage Sakarre AG 15.03.1912 120 €
1353 Kur- und Neumärkische Ritterschaftliche Darlehns-Kasse 10.08.1923 40 €
1360 Lichterfelder Bau-Verein AG 01.01.1884 60 €
1379 Nationale Automobil-Gesellschaft AG 00.07.1922 50 €
1380 Neu Guinea Compagnie [2 Stück] 16.02.1914 / 28.06.1928 40 €
1392 Ost-Afrikanische Plantagen-Gesellschaft Kilwa-Südland GmbH 00.07.1913 100 €
1394 Ostdeutsche Speditions- und Lagerhaus AG 25.03.1923 35 €
1401 Reichsbund-Bank Aktiengesellschaft Vermögensverwaltungsstelle des Reichsbundes der höheren Beamten [2 Stück] 19.11.1923 / 20.06.1925 70 €
1412 Safata-Samoa-Gesellschaft 00.01.1906 60 €
1416 Schultheiss-Patzenhofer Brauerei-AG 00.08.1932 120 €
1417 Siemens & Halske AG 00.04.1942 65 €
1442 Terrain-Aktiengesellschaft Park Witzleben [2 Stück] 19.05.1899 100 €
1482 Berliner Bank AG [3 Stück] 00.07.1990 90 €
1483 Berliner Bank AG [3 Stück] 00.07.1992 90 €
1484 Berliner Hagel-Assecuranz-Gesellschaft von 1832 00.12.1957 140 €
1485 Berliner Hagel-Assecuranz-Gesellschaft von 1832 00.12.1957 120 €
1486 Berliner Handels-Gesellschaft - Frankfurter Bank [3 Stück] 00.01.1955 / 00.01.1974 80 €
1497 Daimler-Benz AG 00.06.1996 60 €
1498 DaimlerChrysler 30.10.2002 60 €
1507 Deutsche Bank AG 00.05.1957 50 €
1513 Deutsche Rückversicherungs AG 00.11.1976 100 €
1514 Deutsche Rückversicherungs AG 00.11.1976 100 €
1532 EPCOS AG o. D. 40 €
1563 Hermes Kreditversicherungs-AG 00.10.1979 50 €
1577 Krone AG o. D. 40 €
1583 Markthallen- und Wohnbauten-AG 00.03.1953 50 €
1589 Nordstern Allgemeine Versicherungs-AG 00.07.1966 90 €
1602 Siemens Western Finance N.V. 00.02.1983 80 €
1603 Siemens Western Finance N.V. 00.05.1986 50 €
1840 Berliner Handels-Gesellschaft - Frankfurter Bank [14 Stück] 80 €
1841 Berliner Terraingesellschaften [5 Stück] 50 €
1847 Deutsche Kolonialwerte [21 Stück] 250 €
1849 Deutsches Reich [18 Stück] 40 €
 
 
Beachten Sie bitte auch die Top-Stücke der Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
19 Republic of China - 27th Year Gold Loan of the Republic of China (1938) 01.05.1938 1000 €
93 Standard Oil Trust 05.04.1882 1000 €
183 Shoebury, Essex: Annual Rent 22.10.1368 1000 €
187 Stadt Groningen 00.11.1662 1000 €
189 Streatlam, Durham: Annual Rent from the Manor of Streatlam 06.09.1356 2000 €
271 Gesellschaft für Spinnerei & Weberei in Ettlingen 31.12.1848 1000 €
363 Landesbank und Girozentrale Saar [124 Stück] 1500 €
499 Santa Perpètua de Mogoda: Gilbertus de Sencelles 25.05.1272 5000 €
500 Oost-Indische Compagnie (V.O.C.) 29.04.1623 40000 €
501 Oost-Indische Compagnie (V.O.C.) 02.02.1740 2500 €
502 Octavio Centurion - Royal Loan Report regarding the war in Flanders 08.05.1634 1500 €
503 Kaiserlich Indische Compagnie 06.04.1730 1000 €
504 Manufacture Royale de Chapeaux Fins 06.10.1778 1000 €
505 South Sea Company - Governor and Company of Merchants of Great Britian Trading to the South Seas and other Parts of America 25.05.1759 1000 €
506 Mercy and Irwell Navigation 04.06.1724 1200 €
507 Compagnie Nouvelle du Canal de Panama 1894 Société Anonyme 20.10.1894 1000 €
508 Real Compañia Guipuzcoana de Caracas 16.05.1729 1800 €
509 Real Compania de San Fernando de Sevilla 11.07.1754 4000 €
510 Real Comp. de Comercio Establecida en Barcelona 28.02.1757 1700 €
511 Compañia Real de Granada 10.07.1747 2000 €
512 La Compañia Real de Zaragoza 06.07.1748 2500 €
513 Svenska Ost-Indiska Compagniet / Schwedisch-Ostindische Compagnie 02.05.1782 1100 €
514 Fürstlich Braunschweig-Lüneburgische General-Kasse 20.07.1814 1000 €
515 Gesellschaft deutscher Republikaner (Freiwilliges Anlehen zu Gunsten der deutschen Republik) 00.01.1849 2500 €
517 Actien-Gesellschaft "Drahtseilbahn Durlach-Thurmberg" 01.11.1887 1800 €
519 Société du Port de Haidar Pacha Tête de ligne du Chemin de Fer Ottoman d'Anatolie / Hafengesellschaft Haidar Pascha Kopfstation der Anatolischen Eisenbahn 28.08.1902 1000 €
520 Fiat S.p.A. 00.00.1977 1000 €
523 Badischer Bergwerks-Verein 09.12.1835 3500 €
524 Matraer Bergwerks-Union / Mátrai Bánya Egyesületnél 01.07.1863 2200 €
525 Standard Oil Trust 30.11.1885 1800 €
526 Klöckner-Hütte Bremen AG 00.12.1954 1000 €
528 Gesellschaft für Spinnerei & Weberei in Ettlingen 30.06.1838 1300 €
529 Gesellschaft für Spinnerei & Weberei in Ettlingen 06.11.1850 1000 €
530 Gebrüder Grossmann Mechanische Baumwoll-Webereien, Bleicherei, Färberei und Appretur-Antstalt Brombach (Baden) 01.05.1905 1000 €
531 Brauerei zum Zähringer Löwen in Schwetzingen 01.11.1907 1800 €
532 Brauereigesellschaft Eglau in Durlach 07.04.1888 2500 €
533 Brauerei-Gesellschaft vormals Meyer & Söhne Riegel (Baden) 01.10.1888 4000 €
534 Murgthalbrauerei Actien-Gesellschaft vormals Alois Degler 00.04.1899 2500 €
535 Bayrisch-Brauhaus zu Dresden 27.07.1888 1000 €
536 Berlin-Wilmersdorfer Terrain-Gesellschaft 01.07.1889 1200 €
537 Marienthaler Land- und Bau-Gesellschaft in Hamburg 01.02.1874 1000 €
539 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft 21.10.1887 4000 €
542 Cunard Steamship Company, Limited 13.05.1880 1500 €
543 Cunard Steam Ship Company, Limited 22.07.1880 1500 €
544 Stählernes Schrauben-Dampfschiff Waldtraut Horn 08.04.1922 1200 €
545 Baltischer Bergungs-Verein Gegründet 1888 / Balti Päästeselts Asutatud 1888 00.00.1930 1000 €
546 Preussische See-Assecuranz-Compagnie 01.05.1825 25000 €
547 Il Nettuno - Societa di Mutua Assicurazione Marittima in Livorno 00.00.1832 1600 €
548 Gothaer Feuerversicherungsbank - Versicherungsbank des Deutschen Handelsstandes 24.08.1825 2500 €
549 Magdeburger Allgemeine Versicherungs-AG 01.07.1872 1800 €
550 Magdeburger Hagelversicherungs-Gesellschaft 01.03.1895 1500 €
551 HELVETIA Allgemeine Versicherungsgesellschaft in St. Gallen 01.04.1859 8000 €
552 HELVETIA Schweizerische Feuerversicherungsgesellschaft in St. Gallen 30.06.1862 8000 €
553 "Noris" Versicherungs-AG 6661 1500 €
554 Leipziger Rückversicherungs-AG 01.07.1872 1200 €
555 Patriotische Assecuranz-Compagnie 00.09.1900 1300 €
556 Allgemeine Versorgungs-Anstalt im Großherzogthum Baden 23.11.1835 2000 €
557 Pforzheimer Bankverein Kayser, Becker & Comp. 01.11.1872 1700 €
558 Bremer Bank 02.01.1858 4000 €
559 Eidgenoessische Bank AG / Banque Fédérale Société Anonyme 02.03.1918 1000 €
560 Chung Wai Bank Ltd. 15.06.1948 1500 €
561 Sun Sun Co., Ltd. 00.00.1936 5000 €
563 Sagebiel's Etablissement AG 15.01.1888 1200 €
564 Société Zoologique d'Acclimatation 21.02.1857 1000 €
565 Societa’ Anomima Italiana per L’Impianto E L’Esercizio Del Giardino Zoologico in Roma (Zoo Rom) 18.03.1909 1000 €
566 Societa’ Anomima Italiana per L’Impianto E L’Esercizio Del Giardino Zoologico in Roma (Zoo Rom) 18.03.1909 1500 €
567 Zoological Society of Philadelphia 10.03.1914 (18__) 1500 €
568 Actien-Verein für den zoologischen Garten zu Dresden 01.10.1863 1800 €
570 Futbol Club Barcelona [2 Stück] 24.05.1922 1000 €
571 Frankfurt-Loge, eingetragener Verein 01.03.1903 1000 €
572 Theaterbau-Gesellschaft AG 01.04.1911 1000 €
573 International Recreation Club 10972 1200 €