Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Previous lot << Catalog overview >> Next lot >>
Item number
545
Name
Fabrik für Eisenbahn-Material
Location(s)
Hagen
Country
Deutschland
Region
Deutschland
Description
Hagen in Westphalen, 25.02.1873, Aktie über 200 Thaler Preuss. Courant, #1464, 25,2 x 36,3 cm, ocker, schwarz, fliederfarben, Knickfalten (geviertelt), Faksimile-Signatur als Aufsichtsrat Rechtsanwalt Storp aus Hagen, Christian Diedrich Killing und als Vorstand: Wilhelm Köppern (der Vater des Gründers der Maschinenfabrik Köppern GmbH & Co. KG), Einzelstück beim Einlieferer, uns ist nur ein weiteres Exemplar (#1463) bekannt. R11.
Description (English)
Hagen in Westphalen, 25 February 1873, Share certificate for 200 Thaler Preuss. Courant, #1464, 25.2 x 36.3 cm, ochre, black, lilac, folds (quartered), condition VF+, facsimile signature of attorney Storp from Hagen as member of the supervisory board, Christian Diedrich Killing and Wilhelm Köppern (father of the founder of Maschinenfabrik Köppern GmbH & Co. KG) as director, the seller’s unique piece, we only know one more certificate (#1463). R11.
Condition
VF+
   
Fabrik für Eisenbahn-Material
 
History (German)
Die Geschichte der Gesellschaft ist eng mit der Familie Killing aus Selbecke (heute Stadtteil von Hagen) verbunden. Dort betrieb Caspar Diedrich („der Ältere“) eine Gastwirtschaft und Bäckerei. Seine beiden Söhne Friedrich und Dr. Carl Killing gründeten in Delstern eine Gasglühlichtfabrik. Der zweitälteste Sohn Caspar Diedrich hatte das Ambossschmieden gelernt und übernahm zusammen mit Bernhard Diedrich Rath die Firma von Christian Söding. Unmittelbar an der Einmündung der Ennepe in die Volme wurden zunächst Ambosse, später auch Nägel, Schrauben und andere Kleineisenteile hergestellt. 1863 schied Bernhard Dietrich Rath aus und Killings Sohn Friedrich trat in die offene Handelsgesellschaft ein, die von Killing & Rath in Killing & Sohn umbenannt wurde. Ab 1868 begannen Vater und Sohn mit dem Bau von Eisenbahnwaggons. Um die Ausweitung des Betriebs zu finanzieren wurde 1872 unter Führung von Heinrich Quistorp die Waggonfabrik Westphalia gegründet. Offensichtlich verstanden sich Killing und Quistorp gut, denn Otto Glagau führt die beiden in seinem Buch „Der Börsen- und Gründungsschwindel in Berlin“ auch noch als Gründer der Germania Eisenbahnwagen-Leihanstalt sowie der Waggon- und Locomotivenanstalt vormals Killing & Co. in Hamm. Vermutlich wurde auch die Fabrik für Eisenbahn-Material von beiden gegründet. Caspar Diedrich Killing hat das Papier jedenfalls als Aufsichtsrat signiert. Killings Hauptfirma, die Waggonfabrik Westphalia, musste 1875 Konkurs anmelden. Killings kauften aus der Konkursmasse die Werke zurück. Diese gingen in der Folgezeit in der Vereinigten Westdeutschen Waggonfabrik (Westwaggon, Köln-Deutz) auf und wurde später ein Teil von Klöckner-Humboldt-Deutz (KHD).
History (English)
The Killing family from Selbecke (nowadays a district of Hagen) played an important part in the company’s history. There, Caspar Diedrich Killing (“the Elder”) kept an inn and operated a bakery. In Delstern his two sons and Dr. Carl Killing founded a factory for incandescent light bulbs running on gas. The second oldest son – also named Caspar Diedrich – had learned forging and together with Bernhard Diedrich Rath he took over the company from Christian Söding. At the river Ennepe’s junction with the river Volme they started manufacturing anvils, later also nails, screws and other small ferrous items. In 1863 Bernhard Dietrich Rath left the partnership. Killing’s son Friedrich took his place and the name was changed from Killing & Rath to Killing & Sohn (Killing & Son). In 1868 father and son began building railroad cars. In order to finance further expansion the Waggonfabrik Westphalia headed by Heinrich Quistorp was founded in 1872. Apparently Killing and Quistorp worked well with each other, because they are also mentioned as founders of Germania Eisenbahnwagen-Leihanstalt as well as Waggon- und Locomotivenanstalt vormals Killing & Co. in Hamm in Otto Glagau’s book „Der Börsen- und Gründungsschwindel in Berlin“, which is probably the best known publication about frauds in the 19th century stock market. Further it seems that they also founded the Fabrik für Eisenbahn-Material: Anyway Caspar Diedrich Killing signed the certificate as a member of the supervisory board. Killing’s main business, Waggonfabrik Westphalia, had to file for bankruptcy in 1875 – but he bought the factory back out of the bankruptcy assets. After some time this factory was merged into Vereinigte Westdeutsche Waggonfabrik (Westwaggon, Köln-Deutz), and later it became part of Klöckner-Humboldt-Deutz (KHD).
 
Please have a look at our highlight items:
 
       
Item #
Name
Date
Estimate
 
10 Chinese Government (Kuhlmann 301 - 5 portugiesische und 1 englischer Steuerstempel) 21.05.1913 -
18 Chinese Government 23rd Year (1934) 6 % Sterling Indemnity Loan (British Boxer Indemnity, Kuhlmann 852) 01.06.1934 -
40 Republic of China (Kuhlmann 952) 01.07.1937 -
47 US-Eisenbahnen [471 Stück] -
102 Companhia Alliança, Fundição de Massarellos, Fundição do Ouro [10 Stück] 1854 - 1897 -
103 Companhia de Carroagens Omnibus 27.06.1836 -
108 Fabrica de Faiancas das Caldas da Rainha 30.06.1884 -
161 Spolecna Tovarna na cukr v Dolenim-Cetne / Zuckerfabriks-Actiengesellschaft Unter-Cetno 11.01.1870 -
172 Vigo Bay Treasure Company 01.10.1884 -
183 South Sea Company - Governor and Company of Merchants of Great Britian Trading to the South Seas and other Parts of America 23.05.1728 -
194 Sammlung Bayern [145 Stück] -
224 Exportbierbrauerei Rehau AG 08.02.1893 -
259 Stadt Nürnberg 01.05.1772 -
340 Fürstlich Braunschweig-Lüneburgische General-Kasse 20.07.1814 -
537 Monte non vacabile del Sale della Città di Firenze 26.08.1662 -
538 Pennsylvania Population Company 06.02.1793 -
539 Bank of Columbia 21.03.1795 -
540 Stadt Wien 26.03.1789 -
541 Monmouthshire Canal Navigation 29.04.1799 -
542 Estados Federados del Centro America / Federal Republic of Central America 17.12.1824 -
543 Empresa del Nuevo Molino a Sierra mecanica de Aranjuez 01.01.1831 -
544 Hay Railway Company 08.07.1811 -
546 Sammlung Metallgesellschaft [43 Stück] -
547 Actien-Commandit-Gesellschaft "Sieg-Rheinischer Bergwerks-Verein" August Sadée & Comp. 16.04.1857 -
548 Actien-Gesellschaft für Bergbau- und Hüttenbetrieb Porta Westphalica 20.10.1866 -
549 Rostocker Actien-Gesellschaft für Schiff- und Maschinenbau 01.03.1883 -
550 Roer-Linie AG 18.12.1906 -
551 Braker Schlepp-Dampfschifffahrts-Gesellschaft 01.07.1853 -
552 Norddeutscher Lloyd 00.05.1923 -
553 BAVARIA, Schiffahrts- u. Speditions-AG 31.01.1919 -
554 Banque Générale Suisse de Crédit International Mobilier et Foncier 02.04.1857 -
555 Société Établie pour l’Exploitation de L’ancienne Manufacture Royale Draps Fins d’Abbeville 02.01.1855 -
556 Mechanische Weberei am Fichtelbach 01.01.1911 -
557 Augsburger Kammgarn-Spinnerei 25.03.1925 -
558 Rückversicherungs-Verein der Agrippina 01.01.1873 -
559 Hamburg-Bremer Allgemeine Rück-Versicherungs-Gesellschaft 20.12.1892 -
560 Hamburg-Bremer Feuer-Versicherungs-Gesellschaft 30.11.1899 -
561 Actiengesellschaft der Liesinger Bräuerei 01.05.1872 -
562 Schultheiss’ Brauerei AG 04.11.1896 -
563 United States Steel Corporation [3 Stück] 15.06.1901 -
564 Marietta, Pittsburgh and Cleveland Railway Company 01.01.1874 -
565 Jay Gould and Robert B. Cartherwood to Nicholas Fredericks 11.11.1868 -
566 Flamingo Films, Inc. 15.06.1933 -
567 OTTO Aktiengesellschaft für Beteiligungen 00.01.1972 -
570 Jardim Zoologico e d'Acclimacao em Portugal (Zoo Lissabon) 15.05.1884 -
571 Jardim Zoologico e d'Acclimacao em Portugal (Zoo Lissabon) 02.01.1886 -
572 Göppinger Badegesellschaft 15.08.1898 -
573 Volksrepublik China 00.10.1987 -
574 Chinese Imperial Government / Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe (Kuhlmann 80) 01.03.1898 -
575 5 % Chinesische Reorganisations-Staatsanleihe in Gold von 1913 (Kuhlmann 304 TE) 00.06.1913 -
576 Gouvernement Impérial de Chine (Kuhlmann 55) 00.00.1895 -
577 Baltische Waggon- und Maschinen-Fabrik AG 01.04.1872 -
578 Kaiserlich Russische Regierung - Russische 4 % Consolidirte Rente 28.04./11.05.1901 -
579 Tambow-Saratower AG für Warenlager unter der Firma "Sojus" 00.00.187_ -
580 Société de la Navigation à Vapeur de Touage sur la Néva entre St. Pétersburg et Schlusselbourg 12.03.1876 -
581 "Wolga“, Gesellschaft für See-, Fluss- und Landtransport-Versicherungen 00.00.187_ -
582 Gesellschaft der chemischen Werke P. K. Usсhkow & Co. 00.00.1883 -
583 Ukrainische Reichs-Bodenkredit Bank 00.00.1918 -
584 Gesellschaft für die Beleihung von beweglichem Vermögen in St. Petersburg 06./18.06.1870 -
585 Russische Gesellschaft für Fabrikation von Instrumental-Stahl "Werke Salamander" / Société Russe pour la Fabrication d'Acier Fondu pour Outils "Usines Salamandre" 00.00.1899 -
586 Rigaer Turn-Verein (Verein zur Errichtung einer Turnhalle in Riga) 10.10.1881 -
600 Maatschappij Administratie Kantoor van Rentegevende Premie Obligatien 02.03.1898 -
670 Grosse Russische Eisenbahn / Grand Russian Railway Company / Grande Société des Chemins de Fer Russes o. D. -
692 Ville de Yalta 00.00.1911 -
709 Kaiserlich Russische Regierung - Russische 4 % Gold-Anleihe, 4. Emission von 1890 [3 Stück] 01./13.08.1913 -
721 Commerzbank I. W. Junker & Co. / Banque de Commerce I. W. Junker et Cie. 00.07.1912 -
772 Russian Government 18.04./01.05.1917 -
822 UdSSR - 4. Staatliche 8 % innere Anleihe von 1928 00.00.1928 -
872 Gesellschaft des Sägewerkes "Stella Polare" 00.00.1907 -
895 Ehstländische Adliche Credit-Cassa 15.02.1804 -
925 Historische Sammlung von Geldscheinen, Notgeld und zugehörigen Schriftstücken aus 2 1/2 Jahrhunderten [78 Stück] -