Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Previous lot << Catalog overview >> Next lot >>
Item number
569
Name
Real Compañia Guipuzcoana de Caracas
Location(s)
San Sebastian
Country
Spanien
Region
Europa
Description
San Sebastian, 10.12.1729, Gründeremission, Accion über 500 Escudos de à 15 Reales de Vellon, #763, 19,6 x 31 cm, schwarz, weiß, Knickfalten, gebräunt, gedruckt auf Tierhaut, sehr schönes papiergedecktes Siegel, OU, Kipfer E28, Ganzkupferstich mit Blumen, Tieren und Früchten, Rundvignette, die im äußeren Ring den Namenszug der Firma trägt, innen Wappenschild. Rarität! R8.
Description (English)
San Sebastian, 10 December 1729, First Issue, Share of 500 Escudos de à 15 Reales de Vellon, #763, 19.6 x 31 cm, black, white, folds, browned, printed on vellum, very fine paper seal, OU, Kipfer E28, with a fine copper-engraving with flowers, animals, and fruits, vignette with the name of the company and with coat of arms. A rarity! R8.
Condition
VF
   
Real Compañia Guipuzcoana de Caracas
 
History (German)
Die Real Compañia Guipuzcoana de Caracas war die spanische Antwort auf die englischen und holländischen Handelsgesellschaften, welche ständig vollbeladene Schiffe mit Waren - auch aus der spanischen Provinz Venezuela - nach Hause brachten. Eine Gruppe von Aristokraten aus Guipuzcoa schlug dem spanischen König Philipp V. die Schaffung einer Schifffahrtsgesellschaft vor. Die angedachte Gesellschaft sollte von Nordkantabrien und dem Hafen von San Sebastian aus spanische Produkte nach Venezuela transportieren und auf den Rückweg sollteen auch Sevilla und Cádiz angelaufen werden, um die beiden Städte mit Gütern aus Venezuela, vor allem mit Kakao, zu versorgen. Mit königlichem Dekret vom 25.09.1728 wird der Provinz Guipúzcoa das Handelsrecht verliehen, Erzeugnisse aus dem Königreich zu exportieren und Kakao zu importieren - die Geburtsstunde der Real Compañia Guipuzcoana de Caracas. Sie war die erste größere Handelsgesellschaft Spaniens, die als Aktiengesellschaft firmierte. Die Aktienzeichnung verlief schleppend, lediglich eine halbe Million Pesos wurden platziert. Doch bald konnte das Kapital auf 2,25 Millionen Reales aufgestockt werden. 1752 kam es zur Erhöhung auf drei Millionen Reales de Vellón. 1776 wurde das Kapital weiter auf 4,5 Millionen Reales de Vellón erhöht. 1730 expandierte die Gesellschaft nach Venezuela und zwei Jahre später erhielt sie das Handelsmonopol für den Handel von Caracas nach Spanien. Als die Firma 1742 das exklusive Handelsprivileg erhielt, verlegte sie ihren Sitz von San Sebastian nach Madrid. Die Geschäfte florierten, bis im Jahr 1776 der Krieg mit England ausbrach und die im Anschluss erfolgte Erklärung des freien Handels der Gesellschaft gewaltig zusetzte. 1785 kam es zur Übernahme durch die Real Compañia de Filipinas.
History (English)
The Real Compañia Guipuzcoana de Caracas was the Spanish response to the English and Dutch trading companies which frequently had ships loaded with goods coming home, also from the Spanish province Venezuela. A group of aristocrats from Guipuzcoa suggested the creation of a shipping company to the Spanish King Philipp V. The envisaged company was to transport Spanish products from Northern Cantabria and the port of San Sebastian to Venezuela and on the way back also call at Seville and Cadiz in order to provide the two cities with products from Venezuela, cocoa in particular. By royal decree as of September 25, 1728, the province Guipuzcoa was assigned the trade rights to export products of the kingdom and import cocoa: The moment of creation of the Real Compañia Guipuzcoana de Caracas. It was the first larger trading company in Spain operating as a stock corporation. Applications for shares came in lethargically, only half a million pesos were issued. However, soon the capital could be increased to 2.25 millions reales. In 1752, the capital was raised up to 3 millions reales de Vellón. In 1776, the capital was increased further to 4.5 millions reales de Vellón. In 1730, the company had expanded to Venezuela and, two years later, it received the monopoly for the trade from Caracas to Spain. When the company was assigned the exclusive monopoly in 1742, it moved headquarters from San Sebastian to Madrid. Business went well until in 1776 the war with England and the ensuing declaration of free trade harshly afflicted the corporation. In 1785, it was assumed by Real Compañia de Filipinas.
 
Please have a look at our highlight items:
 
       
Item #
Name
Date
Estimate
 
4 Banque Industrielle de Chine (Kuhlmann 670 Scrip) 12.04.1925 -
8 Chinese Government (Kuhlmann 304 RS) 21.05.1913 -
16 Gouvernement de la République Chinoise - Chemin de Fer Lung Tsing-U-Hai (Kuhlmann 281 RS NC) 01.01.1913 -
23 Kaiserlich Ottomanische Regierung - Kaiserlich Ottomanische Anleihe der Bagdadbahn / Imperial Ottoman Government - Imperial Ottoman Loan of the Bagdad Railway 31.01.1909 -
28 République Chinoise - Chemin de Fer Lung Tsing-U-Hai (Kuhlmann 281 DP) 01.01.1913 -
245 Negociatie op de Yzer-Smelterye en Hammerwerken te Sennfeld, en op het Riddergoed Sennfeld 25.08.1775 -
257 Stadt Augsburg 02.03.1897 -
295 Actien-Verein für den zoologischen Garten zu Dresden 08.05.1861 -
364 Königsteiner Papierfabrik 01.05.1872 -
399 Schultheiss' Brauerei AG 07.06.1900 -
429 Verwertung der dem Herrn Ernst von Mandelsloh gehörigen Konzession de dato 17. November 1902 auf Aufsuchung und Gewinnung von Alluvial-Gold in Deutsch-Ostafrika 23.01.1903 -
568 Ship Bridget / Providence 20.12.1647 -
571 La Compañia Real de Zaragoza 21.04.1747 -
572 Kongelige Danske Westindiske Handels Selskab 11.12.1778 -
573 Pennsylvania Population Company 06.02.1793 -
574 Renta Nacional del Tabaco 13.11.1813 -
575 Zweyte Assecuranz-Compagnie 01.03.1824 -
576 Allgemeine Versorgungs-Anstalt im Großherzogthum Baden 14.05.1836 -
577 Herzogthümer Schleswig-Holstein 01.10.1850 -
578 Gesellschaft Casino in Lübeck 00.06.1858 -
579 Kursaal di Viareggio 01.06.1912 -
580 Gesellschaft der Prager Civil-Schwimm- und Badeanstalten 10.01.1883 -
581 Wittener Bade-Gesellschaft 18.03.1883 -
583 Werra-Eisenbahn / Carl Alexander, von Gottes Gnaden Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach, Landgraf in Thüringen, Markgraf zu Meißen etc. etc. 01.11.1856 -
584 Preussisch Rheinische Dampfschiffahrt 01.04.1829 -
585 Actien-Gesellschaft Mainkette 04.10.1883 -
586 American Express-Sammlung [40 Stück] -
587 Bank of New South Wales 31.05.1832 -
588 Flamingo Films, Inc. 15.06.1933 -
589 Porzellanfabrik zu Kloster Veilsdorf 14.07.1884 -
590 Aktiengesellschaft für landwirtschaftliche Maschinen vormals Gebr. Buxbaum 00.12.1909 -
591 Grocers Steam Sugar Refining Compy. of New-York 01.10.1853 -
592 Zuckerfabrik Stuttgart 15.12.1868 -
593 Flensburger Export-Brauerei 01.08.1889 -
594 Dortmunder Union-Brauerei AG 31.10.1885 -
595 Siemens & Halske AG 03.07.1897 -
596 Gasbeleuchtungs-Actiengesellschaft in Hartmannsdorf 15.04.1874 -
597 Filzfabrik Offingen (Actiengesellschaft) 08.05.1897 -
598 Mechanische Weberei am Fichtelbach 31.08.1895 -
599 Graf C. A. v. Festetics 01.07.1828/29.08.1828 -
600 Emprunt Ottoman 1860 00.00.1860 -
601 Emprunt Impérial Chinois or 1911 (Emprunt du Houkouang, Kuhlmann 228 ?) 01.07.1911 -
602 5 % Kaiserlich Chinesische Tientsin-Pukow Staatseisenbahn Ergänzungs-Anleihe von 1910 (Kuhlmann 202 RS) 01.11.1910 -
603 Pekin Syndicate Limited 12.12.1910 -
604 Imperial Chinese Government (Hukuang Railways, Kuhlmann 236) 15.06.1911 -
605 Gesellschaft der Chinesischen Ostbahn 00.00.1897 -
606 Eisenbahn-Gesellschaft Herby-Kielce / Compagnie du Chemin de Fer de Herby-Kelzy 00.00.1909 -
607 Russland - Staatliche Anleihebank 10.11.1819 -
608 Commerzbank I. W. Junker & Co. / Banque de Commerce I. W. Junker et Cie. 00.00.1914 -
609 Gesellschaft der Newsker Zwirnmanufaktur 00.00.1908 -
610 St.-Petersburger Gesellschaft für Mechanische Schuhwaarenfabrikation "Skorochod" 16.03.1911 -
611 Moskauer Aktiengesellschaft für Bier- und Metbrauerei unter der Firma "Moskauer Bavaria" 00.00.1874 -
612 South-Russian Company for Trade in Cattle and Dairy Produce 12.06.1898 / 00.00.1901 -
613 Rigaer Schnelldampfer-Gesellschaft 00.00.1902 -
614 Actiengesellschaft für Walfang und Fischerei im Stillen Ocean Graf H. H. Keyserling & Cie. / The Pacific Whaling and Fishery Company of count H. H. Keyserling and Co., Limited 00.00.1902 -
615 UdSSR - Staatliche innere Anleihe für den Wiederaufbau der Wirtschaft 00.00.1925 -
616 UdSSR - Innere 12 % Anleihe von 1927 00.00.1927 -
617 Bergbau-Industrie-Gesellschaft Kasmin & Co. 15.11.1917 -
622 Industrie- und Handels-Aktiengesellschaft Internationale Arbeiterhilfe für Sowjet-Russland 00.10.1922 -
623 Industrie- und Handels-Aktiengesellschaft Internationale Arbeiterhilfe für Sowjet-Russland 00.10.1922 -
624 International Workers' Relief for Soviet Russia Industrial and Trading Company / Industrie- und Handels-Aktiengesellschaft Internationale Arbeiterhilfe für Sowjet-Russland 00.10.1922 -
636 Freie Ökonomische Gesellschaft 26.10.1845 -
654 Ville de Minsk 00.04.03.1899/00.00.1912 -
656 Stadt Poltawa 00.00.1898 -
657 Ville de Saratoff 15.05.1915 -
663 Imperial Russian Government 01.03.1917 -
675 Société de l'Industrie de Naphte "Kavkas" 00.00.1898 -
686 Wladikawkas Eisenbahn-Gesellschaft / Société du Chemin de Fer de Vladicaucase 00.00.1911 -
690 Société des Usines Mécaniques de Bromley Frères 00.00.1916 -
691 Moskau-Yarosslav-Archangelsk-Eisenbahn-Gesellschaft 00.00.1895 -
696 Première Société des Chemins de Fer Secondaires Russes (Kalinovka-Gaïvoronsk) 01.06.1898 -
699 Poltawasche Agrar-Bank / Banque Foncière de Poltawa 00.00.1874 -
727 Société Septentrionale "Sokol" pour la Fabrication de la Cellulose et du Papier 00.00.1912 -
728 Northern Steamship Commpany Limited / Société de Bateaux à Vapeur du Nord 00.00.1901 -
739 UdSSR - 9 % Eisenbahn-Anleihe von 1927 01.09.1927 -
743 UdSSR - Staatliche Arbeiter-Sparkasse 06.08.1927 -
749 UdSSR [2 Stück] 00.00.1931 -
761 Ehstländische Adliche Credit-Cassa 01.02.1805 -