Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Vorige kavelnummer << Catalogusoverzicht >> Volgende kavelnummer >>
Kavelnummer
1842
Titel
Standard Oil Company
Plaats(en)
Cleveland
Land
USA
Regio
Amerika
Omschrijving
Cleveland, Ohio, 10.08.1878, 611 Shares á US-$ 100, #226, 16,2 x 38.8 cm, braun, rot, beige, Vignette mit Capitol, schriftentwertet, Knickfalten, ausgestellt auf und sowohl als Secretary als auch auf dem Stub und rückseitig Original-Signatur von Henry M. Flagler, Original-Signatur von John D. Rockefeller als President, aus einer alten Sammlung. Die Krönung einer jeden Sammlung Historischer Wertpapiere! Uns ist nur ein weiteres Flagler-Tripple-bekannt (#225). In dieser Form R11.
Omschrijving (Engels)
Cleveland, Ohio, 10 August 1878, 611 Shares á US-$ 100, #226, 16,2 x 38.8 cm, brown, red, beige, vignette with the Capitol, pen cancelled, folds, issued to and signed three times by Henry M. Flagler as secretary, as shareholder and on the stub, signed by John D. Rockefeller as president. A must have item for every collector! We only know one more Standard Oil Company certificate with three Flagler-signatures. R11!
Toestand
EF-
   
Standard Oil Company
 
 
Historie (Duits)
Während seiner Ausbildung sparte sich der 1839 geborene John D. Rockefeller ein für damalige Verhältnisse kleines Vermögen von 1.000 Dollar zusammen. 1859 borgte er sich dann noch einmal die gleiche Summe von seinem Vater und eröffnete gemeinsam mit Maurice B. Clark eine Maklerfirma. Schon bald erhielten sie auch Aufträge für Ölbohrungen in Pennsylvania. 1863 nahmen sie mit Samuel Andrews einen neuen Teilhaber auf und firmierten fortan unter Andrews, Clark & Co. Sie hatten es dabei weniger auf neues Kapital, sondern vielmehr auf Andrews Patente zur Raffinierung von Rohöl zu Benzin abgesehen. Nachdem die Firma weitere Teilhaber aufnahm, kam es 1865 zu einem Streit über die weitere Unternehmensführung, woraufhin die Firma an den Meistbietenden versteigert wurde. Rockefeller bekam für die riesige Summe von 72.500 Dollar den Zuschlag. Anschließend machte er Andrews wieder zu seinem Partner. Sie kauften ein Jahr später zwei Raffinerien in Cleveland. Durch die erhaltenen Patente waren sie nun die einzige Raffinerie, die reinstes Benzin, Heizöl und Petroleum herstellen konnte. 1870 gründete Rockefeller zusammen mit seinem Bruder William, Henry M. Flagler und einigen anderen dann die Standard Oil Company. Diese verleibte sich - teilweise auch über Drittfirmen - den größten Teil der Konkurrenten ein. Bereits Ende der 1870er Jahre kontrollierte die Standard Oil 90 Prozent der amerikanischen Ölförderung. Später wurden die Aktien der 37 Anteilseigner in die Standard Oil Trust gebracht, die neun Trustees hatte - angeführt von John D. Rockefeller. 1890 erließ der Bundesstaat Ohio den „Sherman Act“ gegen die Firma, welcher die Zerschlagung zur Folge hatte. Da in New Jersey eine andere Rechtsprechung galt, verlegte Rockefeller den Sitz der Firma dorthin. Fortan hieß das Unternehmen „Standard Oil Company of New Jersey“. 1911 zog sich Rockefeller von der Unternehmensführung zurück. Im gleichen Jahr ordnete der oberste Gerichtshof allerdings die Zerschlagung in 38 eigenständige Firmen an. Zu ihnen zählten unter anderem Exxon und Mobil. Paradoxerweise erlaubte die Kartellbehörde erst vor einigen Jahren wieder die Fusion dieser beiden Unternehmen zu ExxonMobil. Mit einem cleveren Trick erschloss Rockefeller der Standard Oil den riesigen Markt in China: Er schenkte den Chinesen Kerosinlampen, genannt Mei Foo. Sie sollten die alten Lampen ersetzen, die man mit pflanzlichem Öl betreiben konnte. Das nötige Kerosin mussten die Chinesen dann bei der Standard Oil einkaufen. John Davison Rockefeller starb am 23. Mai 1937 im Alter von 97 Jahren. Sein Vermögen wurde zu dieser Zeit auf rund zehn Milliarden Dollar geschätzt. Henry M. Flagler zog sich bereits 1883 langsam aus dem Ölgeschäft zurück und engagierte sich nun in Florida, das zur damaligen Zeit noch fast unbewohnt war. Er ließ prachtvolle Hotels und Vergnügungsparks bauen und plante auch die notwendige Infrastruktur. Die von Flagler gebaute legendäre Florida East Coast Railway war die erste Bahnlinie, welche die größeren Orte der Ostküste des Sonnenstaates miteinander verband. Erst durch diese Aktivitäten wurde Florida für den Tourismus erschlossen. Flagler starb hochverehrt als "Founder of Florida" in West Palm Beach, wo sein palastähnliches Wohnhaus heute als Museum zu seinen Ehren dient. John D. Archbold (1848-1916) gilt neben den Rockefellers, Flagler und Rogers als die dominierende Persönlichkeit in der Geschichte der Standard Oil.
Historie (Engels)
During his formative years, John D. Rockefeller – born in 1839 – managed to save 1,000 Dollars, a small fortune at that time. In 1859, he borrowed the same amount from his father and opened a brokerage firm with Maurice B. Clark. Very soon, they received orders for oil drilling in Pennsylvania. In 1863, they added Samuel Andrews as partner and from then on operated under Andrews, Clark & Co. They were then less interested in new capital but in Andrew’s patent for refinement of crude oil into benzin. Since the company took in more partners, a quarrel ensued over the ongoing company management; as a result, the company was auctioned off to the highest bidder. Rockefeller’s bid of 72,500 Dollars was accepted. Afterwards he made Andrews his partner again. One year later, they bought two refineries in Cleveland. Because of the received patents, they were now the only refinery, which could manufacture benzin, heating oil and petroleum. In 1870, Rockefeller together with his brother William, Henry M. Flagler, and a few others founded the Standard Oil Company. The company incorporated, partially through third companies, the largest part of the competition. Already at the end of the 1870s, the Standard Oil Company controlled 90 per cent of the American oil production. Later on, the shares of the 37 partial owners were brought into Standard Oil Trust, which had nine trustees – led by John D. Rockefeller. In 1890, the state of Ohio issued the „Sherman Act“ against the company, which led to its divestiture. Because New Jersey had another jurisdiction, Rockefeller relocated the company there. Henceforth, the company was called „Standard Oil Company of New Jersey“. In 1911, Rockefeller retired from managing the company. However, in the same year the Supreme Court ordered the divestiture into 38 independent companies. Exxon and Mobil were one of the companies among others. Paradoxically, just a few years ago, the cartel authority allowed the fusion of both of these companies to ExxonMobil. With a clever trick, Rockefeller opened up the huge China market: He presented kerosene lamps named Mei Foo to the Chinese. They were supposed to replace the old lamps, which were operated with vegetable oil. The Chinese then were forced to buy the necessary kerosene from Standard Oil. John Davison Rockefeller died on May 23, 1937 at the age of 97. At that time, his assets were estimated to be about 10 billion dollars. Henry M. Flagler had already slowly pulled away from the oil business in 1883 and engaged himself in Florida, which at that time, was still largely uninhabited. He built splendid hotels and amusement parks and planned the necessary infrastructure. The legendary Florida East Coast Railway built by Flagler was the first rail line, which connected larger cities of the East coast of the sunshine state. Only through these activities Florida was opened for tourism. Flagler died, highly revered as "Founder of Florida" in West Palm Beach, where his palace – like home today serves as a museum in his honor.
 
Schenk alstublieft ook aandacht aan de topstukken van onze veiling:
 
       
Kav. #
Titel
Datum
Afkondiging
 
10 Aktien-Gesellschaft für Waggon- und Maschinenbau "PHÖNIX" 00.00.1912 -
70 Banque de Commerce de Krementshoug 00.00.1873 -
72 Société de Moscou pour le construction et l'exploitation des Chemins de Fer Secondaires Russes (Riazan-Touma) / Moskauer Gesellschaft für die Errichtung und den Betrieb der Lokalbahnen in Russland (Rjasan-Touma) 00.00.1897 -
76 Wolga“, Gesellschaft für See-, Fluss- und Landtransport-Versicherungen 00.00.187_ -
97 A. Kriegsmann Korkenfabrik, AG in Riga 00.00.1913 -
116 Rigaer Commerzbank / Banque de Commerce de Riga / Commercial Bank of Riga 02.10.1898 -
148 Synagoge in Malin 00.10.1858 -
154 UdSSR - Emprunt Ferroviaire 9 % de 1927 01.09.1927 -
164 Gesellschaft der Moskauer Färberei 29.04.1881 / 29.12.1893 -
168 Gesellschaft der Newsker Zwirnmanufaktur 00.00.1908 -
169 Gesellschaft der Newsker Zwirnmanufaktur 00.00.1911 -
292 Gouvernement Chinois - Emprunt or 5 % de Réorganisation 1913 00.00.1913 -
773 Societa’ Anomima Italiana per L’Impianto E L’Esercizio Del Giardino Zoologico in Roma (Zoo Rom) 18.03.1909 -
885 Compagnie Impériale & Royale Octroyée d'Assurance - de Commerce & d'Escompte 01.05.1783 -
886 Compagnie Impériale et Royale d’Assurance d’Anvers 14.01.1756 -
895 Monte non vacabile del Sale della Città di Firenze 12.xx.1699 -
899 Real Compañia de la Habana 05.05.1791 -
916 Aktiengesellschaft Zoologischer Garten in Hamburg 00.02.1922 -
917 Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft 22.08.1890 -
1000 Gesellschaft für elektrische Hoch- und Untergrundbahnen in Berlin 00.04.1899 -
1214 Sammlung Realwert-Anleihen [90 Stück] -
1215 Bundesrepublik Deutschland - Kassenobligationen [116 Stück] -
1216 Bundesrepublik Deutschland - Schatzanweisungen [95 Stück] -
1652 Dubuque and Sioux City Rail Road Company 01.05.1867 -
1831 Missouri, Kansas and Texas Railway Company 01.07.1891 -
1861 Imperial Chinese Government (Hukuang Railways, Kuhlmann 231) [5 Stück] 15.06.1911 -