Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Vorheriges Los << Katalog-Übersicht >> Nächstes Los >>
Los
423
Titel
AUTANIA Verwaltungs- und Beteiligungs-AG
Ort(e)
Essen
Land
Deutschland
Region
Deutschland
Beschreibung
Essen, September 1986, Aktie über 50 DM, #5740, 21 x 29,7 cm, grün, grau, schwarz, nicht entwertet, als gelaufenes Stück auch nicht im DM-Suppes gelistet.
Erhaltung
EF
   
AUTANIA Verwaltungs- und Beteiligungs-AG
 
 Jetzt Gebot abgeben! 
 Hilfe / Help 
 
Geschichte
Die Auto Union AG geht auf vier Marken zurück: Wanderer, Horch, DKW und Audi. Die vier Audi-Ringe sind die Symbole für diese vier Marken. August Horch (1868-1951) gründete am 14.11.1899 die A. Horch & Cie. Bereits Anfang 1901 präsentierte er sein erstes Automobil. Im Jahr darauf verlegte er den Firmensitz von Köln-Ehrenfeld nach Reichenbach in Sachsen. Am 10.05.1904 wandelte er seine Gesellschaft in die A. Horch & Cie. Motorenwagen-Werke AG um und verlegte den Sitz nach Zwickau. Diese wurden später in Horchwerke AG umbenannt. Doch Horch verließ die von ihm gegründete Gesellschaft und gründete am 16.07.1908 die August Horch Automobilwerke GmbH. Da die Namensrechte jedoch bei der alten Gesellschaft lagen, kam es zum Rechtsstreit, den August Horch verlor. Er benannte seine Gesellschaft daher in Audi Werke GmbH (später Audiwerke AG) mit Sitz in Zwickau um - wobei Audi aus dem Lateinischen kommt und "Horch!" heißt. 1906 gründete Jörgen Skafte Rasmussen die Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen. Diese Gesellschaft wurde 1923 in eine AG umgewandelt. Bereits während des Ersten Weltkrieges arbeitete Rasmussen an einem Dampfkraftwagen, woher die drei Buchstaben DKW rühren. 1922 wurde die eigene Fertigung von Motorrädern aufgenommen. Sechs Jahre später fertigte Rasmussen das erste DKW-Automobil. Im August 1928 übernahm Rasmussen die Aktienmehrheit an der Audiwerke AG. Die Wanderer Werke AG wurden bereits am 26.02.1885 als Chemnitzer-Velociped-Depot Winklhofer & Jaenicke gegründet. 1905 gab es erste Automobilversuche, und 1913 wurde mit der Fertigung von Wanderer Automobilen begonnen. Am 29.06.1932 schlossen sich dann die vier sächsischen Kraftfahrzeughersteller Audi, DKW, Horchwerke und Wanderer zur Auto Union AG mit Sitz in Chemnitz zusammen. Die neue Firma war auf Anhieb der zweitgrößte Kraftfahrzeughersteller in Deutschland. Als Folge des Zweiten Weltkrieges wurde das Gesamtvermögen des Unternehmens 1945 entschädigungslos enteignet. Am 17.08.1948 erfolgte schließlich die Löschung der Auto Union AG aus dem Handelsregister. Durch Zusammenlegung wurden kurz darauf die im Westen gelegenen Betriebsteile reaktiviert. Die Auto Union AG wurde wiederbelebt. In Ingolstadt entstand durch die Hilfe des bayerischen Staates sowie durch Hilfe aus dem Marschall-Plan die Auto Union GmbH. An ihr hielt die Auto Union AG direkt und indirekt rund 13 Prozent. Auf Vermittlung des Großindustriellen Friedrich Karl Flick übernahm die Daimler-Benz AG am 24.04.1958 rund 87,8 Prozent an der Auto Union GmbH, darunter auch die 13 Prozent, die durch die Auto Union AG gehalten wurden. 1964 spielte Flick erneut Vermittler. Diesmal arrangierte er, dass VW die Mehrheit an Audi bekam. Die Auto Union GmbH wurde 1969 dann mit der in Neckarsulm ansässigen NSU Motorenwerke AG zur Audi NSU Auto Union AG (Neckarsulm) verschmolzen. Diese wurde 1985 zur Audi AG mit Sitz in Ingolstadt. Die Auto Union AG veräußerte hingegen 1979 die Namensrechte an die Audi-NSU Autounion AG. Sie änderte daraufhin den Firmennamen in Autania Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft AG (Essen). Diese Firma verlegte 1990 den Sitz nach Frankfurt und nannte sich in Autania Aktiengesellschaft für Industriebeteiligungen um. Seither ist die Firma im Maschinenbau tätig und umfasst Beteiligungen an der Bad Düben Profilwalzmaschinen GmbH (Bad Düben), Elb-Schliff Werkzeugmaschinen GmbH (Babenhausen), der WFL Millturn Technologies GmbH & Co. KG (Linz/Österreich) sowie der Wirth ET Gurffat S.A. (Pringy Cedex/Frankreich).
Ausruf
80 €
Zuschlag
-
 
Weitere Stücke mit Regionalbezug in dieser Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
440 Fried. Krupp AG 00.12.1992 100 €
488 Rheinisch-Westfälische Eisen- und Stahlwerke AG 00.09.1953 100 €
489 Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG 00.03.1971 80 €
490 Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG 00.03.1971 150 €
491 Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG 00.03.1971 150 €
492 Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG 00.03.1953 250 €
493 Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG 00.02.1967 75 €
494 Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG 00.02.1961 90 €
495 Rheinstahl Hüttenwerke AG 00.06.1963 150 €
525 Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V. 00.08.2010 350 €
526 Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V. 00.08.2010 150 €
527 Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V. 00.08.2010 280 €
1638 Actiengesellschaft "Erholung" 10.03.1888 50 €
1743 Fried. Krupp AG 30.06.1908 50 €
1744 Fried. Krupp AG [2 Stück] 15.02.1921 100 €
1753 Gelsenkirchener Gußstahl- und Eisenwerke 00.12.1920 60 €
1820 Mülheimer Bergwerks-Verein 00.08.1898 70 €
1845 Rheinische Stahlwerke zu Duisburg-Meiderich 00.03.1921 50 €
1879 Thyssen & Co. AG 00.02.1922 100 €
1880 thyssenkrupp [25 Stück + 2 Stück] 1 €
1921 August Thyssen-Hütte AG 00.09.1967 40 €
1997 Rheinisch-Westfälische Eisen- und Stahlwerke AG 00.09.1953 50 €
2000 Ruhrstahl AG [3 Stück] 00.12.1954 60 €
2324 Rheinische Stahlwerke / Rheinische Stahlwerke zu Meiderich bei Ruhrort [15 Stück] 1900 - 1960 1 €
2325 Rheinisch-Westfälisches Elektrizitäts-Werk AG (Rhine-Westphalia Electric Power Corporation) [18 Stück] 01.11.1925 650 €
 
 
Beachten Sie bitte auch die Top-Stücke der Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
10 Chinese Government (Kuhlmann 301 - 5 portugiesische und 1 englischer Steuerstempel) 21.05.1913 1000 €
18 Chinese Government 23rd Year (1934) 6 % Sterling Indemnity Loan (British Boxer Indemnity, Kuhlmann 852) 01.06.1934 1500 €
40 Republic of China (Kuhlmann 952) 01.07.1937 1000 €
47 US-Eisenbahnen [471 Stück] 2000 €
102 Companhia Alliança [10 Stück] 1854 - 1897 1000 €
103 Companhia de Carroagens Omnibus 27.06.1836 1000 €
108 Fabrica de Faiancas das Caldas da Rainha 30.06.1884 1000 €
161 Spolecna Tovarna na cukr v Dolenim-Cetne / Zuckerfabriks-Actiengesellschaft Unter-Cetno 11.01.1870 1000 €
172 Vigo Bay Treasure Company 01.10.1884 1000 €
183 South Sea Company - Governor and Company of Merchants of Great Britian Trading to the South Seas and other Parts of America 23.05.1728 1000 €
194 Sammlung Bayern [145 Stück] 1500 €
224 Exportbierbrauerei Rehau AG 08.02.1893 1200 €
259 Stadt Nürnberg 01.05.1772 1000 €
340 Fürstlich Braunschweig-Lüneburgische General-Kasse 20.07.1814 1300 €
537 Monte non vacabile del Sale della Città di Firenze 26.08.1662 1500 €
538 Pennsylvania Population Company 06.02.1793 2200 €
539 Bank of Columbia 21.03.1795 2000 €
540 Stadt Wien 26.03.1789 1200 €
541 Monmouthshire Canal Navigation 29.04.1799 3000 €
542 Estados Federados del Centro America / Federal Republic of Central America 17.12.1824 2000 €
543 Empresa del Nuevo Molino a Sierra mecanica de Aranjuez 01.01.1831 1000 €
544 Hay Railway Company 08.07.1811 2500 €
545 Fabrik für Eisenbahn-Material 25.02.1873 1800 €
546 Sammlung Metallgesellschaft [43 Stück] 3000 €
547 Actien-Commandit-Gesellschaft "Sieg-Rheinischer Bergwerks-Verein" August Sadée & Comp. 16.04.1857 1500 €
548 Actien-Gesellschaft für Bergbau- und Hüttenbetrieb Porta Westphalica 20.10.1866 1250 €
549 Rostocker Actien-Gesellschaft für Schiff- und Maschinenbau 01.03.1883 5000 €
550 Roer-Linie AG 18.12.1906 1000 €
551 Braker Schlepp-Dampfschifffahrts-Gesellschaft 01.07.1853 3000 €
552 Norddeutscher Lloyd 00.05.1923 1200 €
553 BAVARIA, Schiffahrts- u. Speditions-AG 31.01.1919 2000 €
554 Banque Générale Suisse de Crédit International Mobilier et Foncier 02.04.1857 1700 €
555 Société Établie pour l’Exploitation de L’ancienne Manufacture Royale Draps Fins d’Abbeville 02.01.1855 3800 €
556 Mechanische Weberei am Fichtelbach 01.01.1911 2200 €
557 Augsburger Kammgarn-Spinnerei 25.03.1925 2000 €
558 Rückversicherungs-Verein der Agrippina 01.01.1873 2000 €
559 Hamburg-Bremer Allgemeine Rück-Versicherungs-Gesellschaft 20.12.1892 2000 €
560 Hamburg-Bremer Feuer-Versicherungs-Gesellschaft 30.11.1899 1000 €
561 Actiengesellschaft der Liesinger Bräuerei 01.05.1872 2000 €
562 Schultheiss’ Brauerei AG 04.11.1896 1500 €
563 United States Steel Corporation [3 Stück] 15.06.1901 25000 €
564 Marietta, Pittsburgh and Cleveland Railway Company 01.01.1874 4000 €
565 Jay Gould and Robert B. Cartherwood to Nicholas Fredericks 11.11.1868 1000 €
566 Flamingo Films, Inc. 15.06.1933 2000 €
567 OTTO Aktiengesellschaft für Beteiligungen 00.01.1972 1250 €
570 Jardim Zoologico e d'Acclimacao em Portugal (Zoo Lissabon) 15.05.1884 1800 €
571 Jardim Zoologico e d'Acclimacao em Portugal (Zoo Lissabon) 02.01.1886 2500 €
572 Göppinger Badegesellschaft 15.08.1898 1200 €
573 Volksrepublik China 00.10.1987 1000 €
574 Chinese Imperial Government / Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe (Kuhlmann 80) 01.03.1898 1000 €
575 5 % Chinesische Reorganisations-Staatsanleihe in Gold von 1913 (Kuhlmann 304 TE) 00.06.1913 3000 €
576 Gouvernement Impérial de Chine (Kuhlmann 55) 00.00.1895 1400 €
577 Baltische Waggon- und Maschinen-Fabrik AG 01.04.1872 1800 €
578 Kaiserlich Russische Regierung - Russische 4 % Consolidirte Rente 28.04./11.05.1901 2000 €
579 Tambow-Saratower AG für Warenlager unter der Firma "Sojus" 00.00.187_ 2500 €
580 Société de la Navigation à Vapeur de Touage sur la Néva entre St. Pétersburg et Schlusselbourg 12.03.1876 2500 €
581 "Wolga“, Gesellschaft für See-, Fluss- und Landtransport-Versicherungen 00.00.187_ 2500 €
582 Gesellschaft der chemischen Werke P. K. Usсhkow & Co. 00.00.1883 1000 €
583 Ukrainische Reichs-Bodenkredit Bank 00.00.1918 1500 €
584 Gesellschaft für die Beleihung von beweglichem Vermögen in St. Petersburg 06./18.06.1870 1300 €
585 Russische Gesellschaft für Fabrikation von Instrumental-Stahl "Werke Salamander" / Société Russe pour la Fabrication d'Acier Fondu pour Outils "Usines Salamandre" 00.00.1899 2300 €
586 Rigaer Turn-Verein (Verein zur Errichtung einer Turnhalle in Riga) 10.10.1881 1250 €
600 Maatschappij Administratie Kantoor van Rentegevende Premie Obligatien 02.03.1898 1000 €
670 Grosse Russische Eisenbahn / Grand Russian Railway Company / Grande Société des Chemins de Fer Russes o. D. 1200 €
692 Ville de Yalta 00.00.1911 1000 €
709 Kaiserlich Russische Regierung - Russische 4 % Gold-Anleihe, 4. Emission von 1890 [3 Stück] 01./13.08.1913 1200 €
721 Commerzbank I. W. Junker & Co. / Banque de Commerce I. W. Junker et Cie. 00.07.1912 1200 €
772 Russian Government 18.04./01.05.1917 1000 €
822 UdSSR - 4. Staatliche 8 % innere Anleihe von 1928 00.00.1928 1000 €
872 Gesellschaft des Sägewerkes "Stella Polare" 00.00.1907 1000 €
895 Ehstländische Adliche Credit-Cassa 15.02.1804 1200 €
925 Historische Sammlung von Geldscheinen, Notgeld und zugehörigen Schriftstücken aus 2 1/2 Jahrhunderten [78 Stück] 3500 €