Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Vorheriges Los << Katalog-Übersicht >> Nächstes Los >>
Los
496
Titel
Standard Oil Trust
Ort(e)
Land
USA
Region
Amerika
Beschreibung
19.06.1884, 500 Shares á US-$ 100, #968, 19,2 x 29,7 cm, schwarz, grün, Knickfalten, Unterschriften gerastert und mit Einrissen, stempelentwertet, Vignette mit Capitol, Original-Signaturen von John D. Rockefeller, H. M. Flagler und J. A. Bostwick, ausgestellt auf John Dr. Rockefeller und rückseitig zwei weitere Rockefeller-Original-Signaturen. Die dreifache Rockefeller-Signatur auf einer Aktie der Standard Oil Trust ist eine Rarität! Nach unseren Informationen existieren maximal acht Stücke der Standard Oil Trust mit dreifacher Rockefeller-Original-Signatur! R10!
Beschreibung (Englisch)
19 June 1884, 500 Shares á US-$ 100, #968, 19.2 x 29.7 cm, black, green, folds, signatures cancelled and with tears, stamp cancelled, vignette with Capitol, signed by John D. Rockefeller, H. M. Flagler and J. A. Bostwick, issued to John D. Rockefeller and signed twice by him on back. Three Rockefeller-Signatures on a Standard Oil Trust share are very rare! According to our information only 8 Standard Oil Trust Triple are existing! R10!
Erhaltung
VF
   
Standard Oil Trust
 
 
 Jetzt Gebot abgeben! 
 Hilfe / Help 
 
Geschichte
Während seiner Ausbildung sparte sich der 1839 geborene John D. Rockefeller ein für damalige Verhältnisse kleines Vermögen von 1.000 Dollar zusammen. 1859 borgte er sich dann noch einmal die gleiche Summe von seinem Vater und eröffnete gemeinsam mit Maurice B. Clark eine Maklerfirma. Schon bald erhielten sie auch Aufträge für Ölbohrungen in Pennsylvania. 1863 nahmen sie mit Samuel Andrews einen neuen Teilhaber auf und firmierten fortan unter Andrews, Clark & Co. Sie hatten es dabei weniger auf neues Kapital, sondern vielmehr auf Andrews Patente zur Raffinierung von Rohöl zu Benzin abgesehen. Nachdem die Firma weitere Teilhaber aufnahm, kam es 1865 zu einem Streit über die weitere Unternehmensführung, woraufhin die Firma an den Meistbietenden versteigert wurde. Rockefeller bekam für die riesige Summe von 72.500 Dollar den Zuschlag. Anschließend machte er Andrews wieder zu seinem Partner. Sie kauften ein Jahr später zwei Raffinerien in Cleveland. Durch die erhaltenen Patente waren sie nun die einzige Raffinerie, die reinstes Benzin, Heizöl und Petroleum herstellen konnte. 1870 gründete Rockefeller zusammen mit seinem Bruder William, Henry M. Flagler und einigen anderen dann die Standard Oil Company. Diese verleibte sich - teilweise auch über Drittfirmen - den größten Teil der Konkurrenten ein. Bereits Ende der 1870er Jahre kontrollierte die Standard Oil 90 Prozent der amerikanischen Ölförderung. Später wurden die Aktien der 37 Anteilseigner in die Standard Oil Trust gebracht, die neun Trustees hatte - angeführt von John D. Rockefeller. 1890 erließ der Bundesstaat Ohio den „Sherman Act“ gegen die Firma, welcher die Zerschlagung zur Folge hatte. Da in New Jersey eine andere Rechtsprechung galt, verlegte Rockefeller den Sitz der Firma dorthin. Fortan hieß das Unternehmen „Standard Oil Company of New Jersey“. 1911 zog sich Rockefeller von der Unternehmensführung zurück. Im gleichen Jahr ordnete der oberste Gerichtshof allerdings die Zerschlagung in 38 eigenständige Firmen an. Zu ihnen zählten unter anderem Exxon und Mobil. Paradoxerweise erlaubte die Kartellbehörde erst vor einigen Jahren wieder die Fusion dieser beiden Unternehmen zu ExxonMobil. Mit einem cleveren Trick erschloss Rockefeller der Standard Oil den riesigen Markt in China: Er schenkte den Chinesen Kerosinlampen, genannt Mei Foo. Sie sollten die alten Lampen ersetzen, die man mit pflanzlichem Öl betreiben konnte. Das nötige Kerosin mussten die Chinesen dann bei der Standard Oil einkaufen. John Davison Rockefeller starb am 23. Mai 1937 im Alter von 97 Jahren. Sein Vermögen wurde zu dieser Zeit auf rund zehn Milliarden Dollar geschätzt. Henry M. Flagler zog sich bereits 1883 langsam aus dem Ölgeschäft zurück und engagierte sich nun in Florida, das zur damaligen Zeit noch fast unbewohnt war. Er ließ prachtvolle Hotels und Vergnügungsparks bauen und plante auch die notwendige Infrastruktur. Die von Flagler gebaute legendäre Florida East Coast Railway war die erste Bahnlinie, welche die größeren Orte der Ostküste des Sonnenstaates miteinander verband. Erst durch diese Aktivitäten wurde Florida für den Tourismus erschlossen. Flagler starb hochverehrt als „Founder of Florida“ in West Palm Beach, wo sein palastähnliches Wohnhaus heute als Museum zu seinen Ehren dient. John D. Archbold (1848-1916) gilt neben den Rockefellers, Flagler und Rogers als die dominierende Persönlichkeit in der Geschichte der Standard Oil. Archbold hatte einst die South Improvement Company besiegt. Doch nur wenig später unterstützte er seinen ehemaligen Gegner bei dem Versuch, die gesamte Ölindustrie zu monopolisieren. Nach 1882 wurde der Einfluss von Archbold auf die Geschicke des Trusts immer größer. Er hielt John D. Rockefeller besonders in heiklen Situationen immer bedingungslos die Treue. Daher wurde er auch 1911, nach der Gründung der Standard Oil Company of New Jersey, Rockefellers Nachfolger an der Spitze des größten Öltrusts der Welt.
Geschichte (Englisch)
During his formative years, John D. Rockefeller – born in 1839 – managed to save 1,000 Dollars, a small fortune at that time. In 1859, he borrowed the same amount from his father and opened a brokerage firm with Maurice B. Clark. Very soon, they received orders for oil drilling in Pennsylvania. In 1863, they added Samuel Andrews as partner and from then on operated under Andrews, Clark & Co. They were then less interested in new capital but in Andrew’s patent for refinement of crude oil into benzin. Since the company took in more partners, a quarrel ensued over the ongoing company management; as a result, the company was auctioned off to the highest bidder. Rockefeller’s bid of 72,500 Dollars was accepted. Afterwards he made Andrews his partner again. One year later, they bought two refineries in Cleveland. Because of the received patents, they were now the only refinery, which could manufacture benzin, heating oil and petroleum. In 1870, Rockefeller together with his brother William, Henry M. Flagler, and a few others founded the Standard Oil Company. The company incorporated, partially through third companies, the largest part of the competition. Already at the end of the 1870s, the Standard Oil Company controlled 90 per cent of the American oil production. Later on, the shares of the 37 partial owners were brought into Standard Oil Trust, which had nine trustees – led by John D. Rockefeller. In 1890, the state of Ohio issued the „Sherman Act“ against the company, which led to its divestiture. Because New Jersey had another jurisdiction, Rockefeller relocated the company there. Henceforth, the company was called „Standard Oil Company of New Jersey“. In 1911, Rockefeller retired from managing the company. However, in the same year the Supreme Court ordered the divestiture into 38 independent companies. Exxon and Mobil were one of the companies among others. Paradoxically, just a few years ago, the cartel authority allowed the fusion of both of these companies to ExxonMobil. With a clever trick, Rockefeller opened up the huge China market: He presented kerosene lamps named Mei Foo to the Chinese. They were supposed to replace the old lamps, which were operated with vegetable oil. The Chinese then were forced to buy the necessary kerosene from Standard Oil. John Davison Rockefeller died on May 23, 1937 at the age of 97. At that time, his assets were estimated to be about 10 billion dollars. Henry M. Flagler had already slowly pulled away from the oil business in 1883 and engaged himself in Florida, which at that time, was still largely uninhabited. He built splendid hotels and amusement parks and planned the necessary infrastructure. The legendary Florida East Coast Railway built by Flagler was the first rail line, which connected larger cities of the East coast of the sunshine state. Only through these activities Florida was opened for tourism. Flagler died, highly revered as „Founder of Florida“ in West Palm Beach, where his palace – like home today serves as a museum in his honor. Next to the Rockefellers, Flagler and Rogers, John D. Archbold (1848-1916) is considered a dominating personality in the history of Standard Oil. Archbold had once defeated the South Improvement Company. However, only a little later he supported his former opponent in the attempt to monopolise the entire oil industry. After 1882, Archbold’s influence on the trust’s fate increased more and more. He always maintained an unconditional loyalty to John D. Rockefeller, especially in delicate situations. For that reason he succeeded Rockefeller as head of the world’s largest oil trust in 1911, after the foundation of the Standard Oil Company of New Jersey
Ausruf
3000 €
Zuschlag
3000 €
 
Beachten Sie bitte auch die Top-Stücke der Auktion:
 
       
Los
Titel
Datum
Ausruf
 
7 Chinese Engineering and Mining Company Limited - Kailan Bonds 31.10.1912 1000 €
18 Gouvernement de la République Chinoise - Chemin de Fer Lung Tsing-U-Hai (Kuhlmann 281 RS NC) 01.01.1913 1500 €
42 Bank of New South Wales 31.05.1832 1250 €
61 Petersburg Rail Road Company 04.03.1833/17.05.1833 1000 €
198 Monti della Città di Firenze 15.02.1747 1000 €
365 Gewerkschaft Alte Hoffnung Gottes sammt Beständigkeit Erbstolln 24.10.1853 1000 €
387 Rheinische Bierbrauerei 00.02.1905 1200 €
391 Sieg-Rheinischer Bergwerks- und Hütten-Actien-Verein 30.06.1858 1250 €
400 Westfälischer Zoologischer Garten zu Münster 01.02.1874 1000 €
476 Musterbuch von R. Oldenbourg o. D. 1500 €
489 Schlesische Landschaft (Bisthum Landschafft Niedern Obern Creißes) 24.12.1784 1000 €
490 Companhia Real de Toledo unida a la de Extremadura 20.04.1751 1750 €
491 Real Comp. de Comercio Establecida en Barcelona 30.06.1756 2500 €
492 Bergwerksgesellschaft Concordia res parvae crescunt / Bergwerks Societyt Concordia res parvae crescunt 30.01.1776 1200 €
493 Société en Commandite par Actions des Moulins a Vapeur de Sclessin, Prés de Liége, Sous la raison sociale de Édouard Hauzeur & Compagnie 01.02.1839 1000 €
494 AETNA Bergbau und Hütten-Gesellschaft 13.06.1857 2400 €
495 Actien-Commandit-Gesellschaft "Sieg-Rheinischer Bergwerks-Verein" August Sadée & Comp. 16.04.1857 1500 €
497 Quedlinburger Chausseebau-Gesellschaft 31.12.1842 3000 €
498 Actien-Gesellschaft für den Straßen- und Brückenbau nach Marktl 01.04.1852 5000 €
499 Companhia de Carroagens Omnibus 27.06.1836 1500 €
500 Friedrich Wilhelms Nordbahn 01.02.1849 1350 €
501 k. k. priv. erste Donau-Dampf-Schiffahrtsgesellschaft 01.03.1838 1500 €
502 Commonwealth of Pennsylvania - Pennsylvania Canal 19.02.1835 1200 €
503 Compagnie Universelle du Canal Maritime de Suez 01.01.1889 1000 €
504 Hamburger Luftschiffhallen-Gesellschaft mbH 01.02.1911 1500 €
505 Südamerikanische Colonisations-Gesellschaft 12.02.1884/26.07.1887 3000 €
506 Theaterbau-Verein in Wolfsberg 01.02.1843 1700 €
507 Actiengesellschaft Komische Oper 01.01.1873 1700 €
508 Stadttheater in St. Gallen 18.11.1885 3500 €
509 Chaplin Studios, Inc. 02.12.1930 1700 €
510 Vienna Giganctic Wheel (Wiener Riesen Rad) Limited 01.03.1898 1800 €
511 Sagebiel's Etablissement AG 15.01.1888 1400 €
512 Plaza de Toros en la Ciudad de Almagro 01.01.1866 1000 €
513 St. Joh. Loge "zur heissen Quelle" i. O. Hirschberg 24.02.1869 1700 €
514 Lawn-Tennis-Klub Augsburg e. V. 01.01.1901 2000 €
515 Baumwollspinnerei am Stadtbach in Augsburg 17.12.1912 2500 €
516 Fabrica de Faiancas das Caldas da Rainha 30.06.1884 1600 €
517 Fabrica de Faiancas das Caldas da Rainha 30.06.1884 1800 €
518 Actien-Gesellschaft der k. k. priv. Brünner Zuckerfabrik 05.06.1859 1500 €
519 Berner Chocolade-Fabrik Tobler & Co. AG 18.09.1905 1200 €
520 K.-K. privilegirte erste österreichische Versicherungs-Gesellschaft 01.01.1839 5000 €
521 Leipziger Rückversicherungs-AG 01.07.1872 1500 €
522 Shanghai Securities and Commodities Exchange Company Limited 15.02.1925 8000 €
524 Deutsch-Asiatische Bank 30.01.1900 1500 €
525 German Dispensary, Ltd. / Deutsche Apotheke A.G. 31.01.1925 1500 €
526 Emprunt Impérial Chinois or 1911 (Emprunt du Houkouang, Kuhlmann 228 ?) 01.07.1911 2000 €
527 Chinese Imperial Government / Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe (Kuhlmann 63 RS) 01.04.1896 1000 €
528 Stadt Königsberg 01.01.1808 1500 €
529 Fürstentum Moldau 00.00.1856 1400 €
530 Russland 15.08.1915 7500 €
531 UdSSR - Staatliche innere Anleihe für den Wiederaufbau der Wirtschaft 00.00.1925 1500 €
532 Ville d'Èletz 03.04.1898 2500 €
533 Stadt Riga / Ville de Riga 00.00.1894 2200 €
534 Latveesu Savstarpiga Dzivibas Apdrosinasanas Beedriba 00.00.1911 1300 €
535 Poltawasche Agrar-Bank / Banque Foncière de Poltawa 00.00.1874 1000 €
537 Gesellschaft der beheizten Handelsreihen in Moskau 00.00.1916 3000 €
538 Nikolae-Pavdinsky Mining District Company Ltd. 00.00.1913 1200 €
557 Fabriques de Papier et de Cellulose du Nord Société Anonyme 00.00.1916 1000 €
581 Ost-Gesellschaft für Warenlager, Versicherung und Warentransport samt Darlehensvergabe 00.00.1897 1100 €
621 Gouvernement Impérial de Russie - Obligations 4 % du Chemin der Fer de Libau-Romny 00.00.1892 1000 €
622 Gouvernement Impérial de Russie - Obligations 4 % du Chemin der Fer de Libau-Romny 00.00.1892 1000 €
672 Société Anonyme pour l'Industrie de Naphte de Pétrograde-Grozny 00.00.1916 1200 €
712 Société des Mines d'Or de la Russie (Rossiiskoë) 00.00.1895 1200 €
802 Tchoodovsky Cement Works Company Limd. / Compagnie de l'Usine de Ciment à Tchudowo 00.00.1915 1000 €
815 Société du Toretz des Produits Réfractaires 27.03.1899 1000 €
816 Fabrikations- und Handelsgesellschaft R. Köhler & Co. in Moskau 00.00.1894 1500 €
880 Russia - Wladikawkas Eisenbahn-Gesellschaft - Pick S594 [970 Stück] 01.09.1918 1800 €
902 Schecks USA [453 Stück] 1500 €