Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de

 


<< Předchozí číslo << Přehled katalogu >> Další číslo >>
Číslo
560
Titul
Hamburg-Bremer Feuer-Versicherungs-Gesellschaft
Místo(a)
Hamburg
Země
Deutschland
Region
Deutschland
Popis
Hamburg, 30.11.1899, Blankett eines Interimsscheins für eine Namensaktie Lit. B über 1.500 Mark, 450 Mark eingezahlt, Stempel über weitere Einzahlung von 65 Prozent aus dem Jahr 1923, o. Nr., 36,7 x 25,2 cm, grün, schwarz, rot, Erhaltung EF, gigantisches Wappen, die Kapitalerhöhung wurde anlässlich der Beteiligung an der Neugründung der Hamburg-Bremer Rückversicherungs-AG ausgegeben, Auflage 700 Stück, nicht bei Klaus Schiefer gelistet, aus einer alten Sammlung, R12!
Popis (Angličtina)
Hamburg, 30 November 1899, Unissued Certificate of an Interim Certificate for a Registered Share Lit. B for 1,500 Marks, 450 Marks paid in, stamp for further payment of 65 per cent from the year 1923, no number, 36.7 x 25.2 cm, green, black, red, condition EF, superb coat of arms, the capital increase of 1899 was to finance the stake in the newly founded Hamburg-Bremer Rückversicherung AG, only 700 Shares issued, not listed in the catalogue of Klaus Schiefer, from an old collection, R12!
Stav
EF
   
Hamburg-Bremer Feuer-Versicherungs-Gesellschaft
 
Historie (Německo)
Die Hamburg-Bremer Feuer-Versicherungs-Gesellschaft wurde 1854 gegründet. Sie bot Versicherungen gegen Feuer-, Blitz- und Explosionsschäden, Mietverlust infolge von Sachschäden; Schäden durch Betriebsunterbrechungen infolge von Sachschäden, Schäden durch Einbruch-Diebstahl, Leitungswasserschäden sowie Glasschäden an. Neben der Pflege des deutschen Geschäftes lenkte die Hamburg-Bremer Feuer von Anfang an ihren Blick auch auf den Betrieb des Auslandsgeschäftes und errichtete im ersten Jahr bereits Geschäftsstellen in Kopenhagen, Christiania und auf der Insel St. Thomas (Westindien). Es folgte die Einrichtung von Agenturen auf den Sandwich-Inseln, San Francisco, Havanna, Maracaibo und Hongkong, in Mexiko, London, Chicago und Boston. Bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurde dieses Netz von Vertretungen im In- und Ausland planmäßig ausgebaut. Im letzten Vorkriegsjahr bezog die Gesellschaft die damals 13 Millionen Mark betragende Prämieneinnahmen im Feuerversicherungsgeschäft zu gleichen Teilen aus dem In- und Ausland. 1868 gründete die Hamburg-Bremer eine Rückversicherungsgesellschaft, die Hamburg-Bremer Rückversicherung. Diese war ausschließlich für die Mutter tätig. Sie bestand bis 1899 und fand ihre Fortsetzung in der Hamburg-Bremer Rückversicherungs-AG, an der die Hamburg-Bremer Feuer kapitalmäßig maßgebend beteiligt war. Bereits 1892 gründete die Gesellschaft die Hamburg-Bremer Allgemeine Rückversicherungs-AG als zweite Tochtergesellschaft. Sie bot ihre Dienste auch anderen Gesellschaften an und war in den Bereichen Feuer-, Einbruchdiebstahl-, Lebens- und Unfallversicherung aktiv. Die Schäden in Folge der Erdbeben-Katastrophe von San Franzisco im Jahre 1906 trafen die Hamburg-Bremer Feuer hart. In der Folge geriet die Hamburg-Bremer-Allgemeine Rückversicherung in finanzielle Schwierigkeiten. Für sie wurde eine Auffanggesellschaft mit dem Namen Hamburg-Bremer Rückversicherungs-AG gegründet. Nach dem Ersten Weltkrieg konzentrierte sich die Gesellschaft eher auf das inländische Geschäft. 1969 kam es zum Zusammenschluss mit der 1857 gegründeten Nord-Deutschen Versicherungs-AG zur Nord-Deutsche und Hamburg-Bremer Versicherungs-AG. 1975 wurde hieraus die Hamburg-Mannheimer Sachversicherungs-AG, die seit 1998 vollständig im Besitz der ERGO Versicherungsgruppe ist.
Historie (Angličtina)
In 1854, Hamburg-Bremer Feuer-Versicherungs-Gesellschaft was founded to offer fire insurance, lightning insurance, explosion insurance and more about that, different kinds of factory insurance. Beside the German market the company focused on the international business. Within the first year, offices in Copenhagen and Christiania, further on Saint Thomas Island (Danish West Indies) were opened. Until begin of WW1, the network was expanded to Sandwich Islands, San Francisco, Havanna, Maracaibo, Hongkong, Mexico, London, Chicago, and Boston. The company founded the Hamburg-Bremer Rückversicherung, a reinsurance company, in 1868. But this company was only active for the parent company. In 1892, the Hamburg-Bremer Feuer-Versicherungs-Gesellschaft founded a second reinsurance company, the Hamburg-Bremer Allgemeine Rückversicherungsgesellschaft. This company offered their reinsurance not only to the parent company, but also to third parties. At the top in 1913, the company earned fire insurance premiums of about Mark 13 millions fifty-fifty national and international, although it was significantly hit by the 1906 San Francisco earthquake. After WW1, the business was focused on the national market. At first, a merger in 1969 built a new company named Nord-Deutsche und Hamburg-Bremer Versicherungs-AG, six years later, the name changed to Hamburg-Mannheimer Sachversicherungs-AG, which belongs to ERGO since 1998.
 
Povšimněte si prosím také nejlepších položek naší aukce:
 
       
Číslo
Titul
Datum
Vyvolávací cenu
 
10 Chinese Government (Kuhlmann 301 - 5 portugiesische und 1 englischer Steuerstempel) 21.05.1913 -
18 Chinese Government 23rd Year (1934) 6 % Sterling Indemnity Loan (British Boxer Indemnity, Kuhlmann 852) 01.06.1934 -
40 Republic of China (Kuhlmann 952) 01.07.1937 -
47 US-Eisenbahnen [471 Stück] -
102 Companhia Alliança, Fundição de Massarellos, Fundição do Ouro [10 Stück] 1854 - 1897 -
103 Companhia de Carroagens Omnibus 27.06.1836 -
108 Fabrica de Faiancas das Caldas da Rainha 30.06.1884 -
161 Spolecna Tovarna na cukr v Dolenim-Cetne / Zuckerfabriks-Actiengesellschaft Unter-Cetno 11.01.1870 -
172 Vigo Bay Treasure Company 01.10.1884 -
183 South Sea Company - Governor and Company of Merchants of Great Britian Trading to the South Seas and other Parts of America 23.05.1728 -
194 Sammlung Bayern [145 Stück] -
224 Exportbierbrauerei Rehau AG 08.02.1893 -
259 Stadt Nürnberg 01.05.1772 -
340 Fürstlich Braunschweig-Lüneburgische General-Kasse 20.07.1814 -
537 Monte non vacabile del Sale della Città di Firenze 26.08.1662 -
538 Pennsylvania Population Company 06.02.1793 -
539 Bank of Columbia 21.03.1795 -
540 Stadt Wien 26.03.1789 -
541 Monmouthshire Canal Navigation 29.04.1799 -
542 Estados Federados del Centro America / Federal Republic of Central America 17.12.1824 -
543 Empresa del Nuevo Molino a Sierra mecanica de Aranjuez 01.01.1831 -
544 Hay Railway Company 08.07.1811 -
545 Fabrik für Eisenbahn-Material 25.02.1873 -
546 Sammlung Metallgesellschaft [43 Stück] -
547 Actien-Commandit-Gesellschaft "Sieg-Rheinischer Bergwerks-Verein" August Sadée & Comp. 16.04.1857 -
548 Actien-Gesellschaft für Bergbau- und Hüttenbetrieb Porta Westphalica 20.10.1866 -
549 Rostocker Actien-Gesellschaft für Schiff- und Maschinenbau 01.03.1883 -
550 Roer-Linie AG 18.12.1906 -
551 Braker Schlepp-Dampfschifffahrts-Gesellschaft 01.07.1853 -
552 Norddeutscher Lloyd 00.05.1923 -
553 BAVARIA, Schiffahrts- u. Speditions-AG 31.01.1919 -
554 Banque Générale Suisse de Crédit International Mobilier et Foncier 02.04.1857 -
555 Société Établie pour l’Exploitation de L’ancienne Manufacture Royale Draps Fins d’Abbeville 02.01.1855 -
556 Mechanische Weberei am Fichtelbach 01.01.1911 -
557 Augsburger Kammgarn-Spinnerei 25.03.1925 -
558 Rückversicherungs-Verein der Agrippina 01.01.1873 -
559 Hamburg-Bremer Allgemeine Rück-Versicherungs-Gesellschaft 20.12.1892 -
561 Actiengesellschaft der Liesinger Bräuerei 01.05.1872 -
562 Schultheiss’ Brauerei AG 04.11.1896 -
563 United States Steel Corporation [3 Stück] 15.06.1901 -
564 Marietta, Pittsburgh and Cleveland Railway Company 01.01.1874 -
565 Jay Gould and Robert B. Cartherwood to Nicholas Fredericks 11.11.1868 -
566 Flamingo Films, Inc. 15.06.1933 -
567 OTTO Aktiengesellschaft für Beteiligungen 00.01.1972 -
570 Jardim Zoologico e d'Acclimacao em Portugal (Zoo Lissabon) 15.05.1884 -
571 Jardim Zoologico e d'Acclimacao em Portugal (Zoo Lissabon) 02.01.1886 -
572 Göppinger Badegesellschaft 15.08.1898 -
573 Volksrepublik China 00.10.1987 -
574 Chinese Imperial Government / Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe (Kuhlmann 80) 01.03.1898 -
575 5 % Chinesische Reorganisations-Staatsanleihe in Gold von 1913 (Kuhlmann 304 TE) 00.06.1913 -
576 Gouvernement Impérial de Chine (Kuhlmann 55) 00.00.1895 -
577 Baltische Waggon- und Maschinen-Fabrik AG 01.04.1872 -
578 Kaiserlich Russische Regierung - Russische 4 % Consolidirte Rente 28.04./11.05.1901 -
579 Tambow-Saratower AG für Warenlager unter der Firma "Sojus" 00.00.187_ -
580 Société de la Navigation à Vapeur de Touage sur la Néva entre St. Pétersburg et Schlusselbourg 12.03.1876 -
581 "Wolga“, Gesellschaft für See-, Fluss- und Landtransport-Versicherungen 00.00.187_ -
582 Gesellschaft der chemischen Werke P. K. Usсhkow & Co. 00.00.1883 -
583 Ukrainische Reichs-Bodenkredit Bank 00.00.1918 -
584 Gesellschaft für die Beleihung von beweglichem Vermögen in St. Petersburg 06./18.06.1870 -
585 Russische Gesellschaft für Fabrikation von Instrumental-Stahl "Werke Salamander" / Société Russe pour la Fabrication d'Acier Fondu pour Outils "Usines Salamandre" 00.00.1899 -
586 Rigaer Turn-Verein (Verein zur Errichtung einer Turnhalle in Riga) 10.10.1881 -
600 Maatschappij Administratie Kantoor van Rentegevende Premie Obligatien 02.03.1898 -
670 Grosse Russische Eisenbahn / Grand Russian Railway Company / Grande Société des Chemins de Fer Russes o. D. -
692 Ville de Yalta 00.00.1911 -
709 Kaiserlich Russische Regierung - Russische 4 % Gold-Anleihe, 4. Emission von 1890 [3 Stück] 01./13.08.1913 -
721 Commerzbank I. W. Junker & Co. / Banque de Commerce I. W. Junker et Cie. 00.07.1912 -
772 Russian Government 18.04./01.05.1917 -
822 UdSSR - 4. Staatliche 8 % innere Anleihe von 1928 00.00.1928 -
872 Gesellschaft des Sägewerkes "Stella Polare" 00.00.1907 -
895 Ehstländische Adliche Credit-Cassa 15.02.1804 -
925 Historische Sammlung von Geldscheinen, Notgeld und zugehörigen Schriftstücken aus 2 1/2 Jahrhunderten [78 Stück] -