Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de


<< Предыдущий лот << Содержание каталога >> Следующий лот >>
Лот
471
Наименование
Real Compañia Guipuzcoana de Caracas
Место/-а выдачи
San Sebastian
Страна
Spanien
Регион
Europa
Описание
San Sebastian, 07.03.1729, Gründeremission, Accion über 500 Escudos de à 15 Reales de Vellon, #228, 18,5 x 28,2 cm, schwarz, weiß, ca 1 cm langer Randeinriss, sonst gut erhalten, gedruckt auf Tierhaut, sehr schönes papiergedecktes Siegel, OU, Kipfer E28, Ganzkupferstich, der Blumen, Tiere und Früchte zeigt, Rundvignette, die im äußeren Ring den Namenszug der Firma trägt, innen Wappenschild. Nach unseren Recherchen ist das vorliegende Papier die Gründeraktie mit dem frühesten Ausgabedatum! Rarität!
Описание (Английский)
San Sebastian, 07 March 1729, First Issue, Share of 500 Escudos de à 15 Reales de Vellon, #228, 18.5 x 28.2 cm, black, white, 1 cm tear, otherwise in good condition, printed on vellum, very fine paper seal, OU, Kipfer E28, with a fine copper-engraving with flowers, animals, and fruits, vignette with the name of the company and with coat of arms. This share is the earliest founder share we have seen! A Rarity!
Сохранность
EF/VF
   
Real Compañia Guipuzcoana de Caracas
 
История (немецкий)
Die Real Compañia Guipuzcoana de Caracas war die spanische Antwort auf die englischen und holländischen Handelsgesellschaften, welche ständig vollbeladene Schiffe mit Waren - auch aus der spanischen Provinz Venezuela - nach Hause brachten. Eine Gruppe von Aristokraten aus Guipuzcoa schlug dem spanischen König Philipp V. die Schaffung einer Schifffahrtsgesellschaft vor. Die angedachte Gesellschaft soll „von Nordkantabrien und dem Hafen von San Sebastian aus spanissche Produkte nach Venezuela transportieren und auf den Rückweg sollen auch Sevilla und Cádiz angelaufen werden, um die beiden Städte mit Produkten aus Venezuela, vor allem mit Kakao, zu versorgen. Mit königlichem Dekret vom 25.09.1728 wird der Provinz Guipúzcoa das Handelsrecht verliehen, Produkte des Königreichs zu exportieren und Kakao zu importieren. Die Geburtsstunde der Real Compañia Guipuzcoana de Caracas. Sie war die erste größere Handelsgesellschaft Spaniens, die als Aktiengesellschaft firmierte. Die Aktienzeichnung verlief schleppend, lediglich eine halbe Million Pesos wurden platziert. Doch bald konnte das Kapital auf 2,25 Millionen Reales aufgestockt werden. 1752 kam es zur Erhöhung auf drei Millionen Reales de Vellón. 1776 wurde das Kapital weiter auf 4,5 Millionen Reales de Vellón erhöht. 1730 expandierte die Gesellschaft nach Venezuela und zwei Jahre später erhielt sie das Handelsmonopol für den Handel von Caracas nach Spanien. Als die Firma 1742 das exklusive Handelsprivileg erhielt, verlegte sie ihren Sitz von San Sebastian nach Madrid. Die Geschäfte florierten, bis im Jahr 1776 der Krieg mit England ausbrach und die im Anschluss erfolgte Erklärung des freien Handels der Gesellschaft gewaltig zusetzte. 1785 kam es zur Übernahme durch die Real Compañia de Filipinas.
История (английский)
The Real Compañia Guipuzcoana de Caracas was the Spanish response to the English and Dutch trading companies which frequently had ships loaded with goods coming home, also from the Spanish province Venezuela. A group of aristocrats from Guipuzcoa suggested the creation of a shipping company to the Spanish King Philipp V. The envisaged company was to “transport Spanish products from Northern Cantabria and the port of San Sebastian to Venezuela and on the way back also call at Seville and Cadiz in order to provide the two cities with product from Venezuela, cocoa in particular”. By royal decree as of September 25, 1728, the province Guipuzcoa was assigned the trade rights to export products of the kingdom and import cocoa. The moment of creation of the Real Compañia Guipuzcoana de Caracas. It was the first larger trading company in Spain operating as a stock corporation. Applications for shares came in lethargically, only half a million pesos were issued. However, soon the capital could be increased to 2.25 million reales. In 1752 the capital was raised up to 3 million reales de Vellón. In 1776 the capital was increased further to 4.5 million reales de Vellón. In 1730 the company had expanded to Venezuela and two years later it received the monopoly for the trade from Caracas to Spain. When the company was assigned the exclusive monopoly in 1742, it moved headquarters from San Sebastian to Madrid. Business went well until in 1776 the war with England and the ensuing declaration of free trade harshly afflicted the corporation. In 1785 it was assumed by Real Compañia de Filipinas.
 
Обратите, пожалуйста, внимание на самые лучшие лоты нашего аукциона:
 
       
Лот
Наименование
Дата
Старт. цена
 
19 Centennial International Exhibition (Centennial Board of Finance) 15.08.1876 -
35 Republica dos Estados Unidos do Brazil - Prefeitura do Districto Federal 31.12.1903 -
43 Banque de Commerce d'Odessa 17.03.1870 -
69 Moskauer Bank / Banque de Moscou 1912 -
70 Moskauer Volksbank / Moscow Narodny Bank 00.00.1917 -
75 Towarzystwo Kredytowe Ziemskie Królestwa Polskiego (Grundkreditgesellschaft des Königreiches Polen) 29.05/10.06.1857 -
105 Stadt Tula 14.12.1900 -
146 Ville de Moscou 09.12.1889 -
149 Ville de Moscou 06.07.1901 -
180 Russland - Treasury Bill 01.07.1917 -
182 Société du Chemin de fer de Zarsko-Selo 31.12.1853 -
184 Russian South Eastern Railway (Russische Süd-Ost Eisenbahngesellschaft) 24.06.1914 -
193 Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft 01.07.1867 -
198 Libau-Hasenpot Schmalspur Eisenbahn 00.00.1898 -
199 Moskau-Brest Eisenbahn-Gesellschaft 1894 -
202 Süd-Ost Eisenbahn-Gesellschaft / Compagnie des Chemins de fer du Sud-Est 00.00.1893 -
203 Gesellschaft der Süd-Westlichen Eisenbahnen / Société des Chemins de Fer du Sud-Ouest 1881 -
204 Gesellschaft der Oberen Handelsreihen auf dem Roten Platz in Moskau (Kaufhaus GUM) 00.00.1911 -
235 Société Anonyme des "Engrenages Citroën" "Chesternia Citroën" 00.00.1912 -
245 Compagnie Anonyme pour L'exploitation des Richesses Minière de la Russie firme de "Sakhaline" 1877 -
253 Aktiengesellschaft der chemischen Fabrik Friedr. Bayer & Co. in Moskau 00.00.1912 -
254 Aktiengesellschaft der chemischen Fabrik Friedr. Bayer & Co. in Moskau 00.00.1912 -
260 Kommanditgesellschaft "Carmel Oriental" / Société en Commandite "Carmel Oriental" 16./29.03.1904 -
261 Kommanditgesellschaft Handelshaus "Karmel" in Warschau 26.04.1896 -
262 Kommanditgesellschaft Handelshaus "Karmel" in Warschau 14.04.1898 -
270 Compagnie Caspienne Société Industrielle et Commerciale de Naphte 26.11.1902 -
276 Gesellschaft der Reit-Liebhaber in Moskau 07.12.1907 -
279 Société des Laminoirs de Cuivre et des Cartoucheries de Toula 1906 -
280 Gesellschaft für elektrische Beleuchtung vom Jahre 1886 00.00.1912 -
282 Gesellschaft für elektrische Beleuchtung vom Jahre 1886 00.00.1909 -
310 Gesellschaft der Oryszewer Zucker-Fabrik 19./31.01.1877 -
314 Fabrikations- und Handelsgesellschaft R. Köhler & Co. in Moskau 00.00.1894 -
315 Eesti Kaubalaewa Seltsi "Linda" 01.01.1883 -
324 Impresa Miniera l'Argentera 01.10.1854 -
369 Essek-Oberstädter-Casino und Theater-Bauunternehmung 01.09.1866 -
399 Kreibitzer Spar- und Industrie-Unterstützungs Verein 01.01.1869 -
475 Companhia geral de Pernambuco e Paraiba 22.02.1760 -
477 Kaiser Franz II. 10.08.1793 -
485 South Sea Company 19.09.1716 -
486 South Sea Company 22.04.1721 -
492 Norddeutscher Lloyd 16.02.1857 -
493 Norddeutscher Renn- & Traber-Club 31.05.1881 -
498 Actien-Gesellschaft Bayrisch Brauhaus zu Dresden 25.10.1876 -
505 Actien-Gesellschaft Hannoversche Landesbank 15.01.1899 -
531 Badische Tabakbau- und Verwertungs A.G. 01.07.1922 -
565 Bayrisch-Brauhaus zu Dresden 27.07.1888 -
570 Bergbau- und Hütten-Actien-Gesellschaft zu Stolberg am Harz 01.07.1861 -
648 Düsseldorf-Ratinger Röhrenkessel-Fabrik vormals Dürr & Co. 27.06.1889 -
737 Heinrich Grütter & Co. Champagner-Fabrik In Nienburg a. d. W. 186_ -
765 Herzogl. Nass. Concessionirte Wiesbadener Eisenbahn Gesellschaft 23.06.1853 -
767 Herzogthümer Schleswig-Holstein 15.12.1850 -
895 Pommersche-Ritterschaftliche Privat-Bank 19.09.1856 -
899 Preussisch Rheinische Dampfschiffahrt 14.01.1829 -
907 Rasselsteiner Eisenwerks-Gesellschaft 15.07.1873 -
956 Siemens & Halske AG 03.07.1897 -
1038 Werdandi-Gesellschaft m. b. H. 12.11.1919 -
1188 Localbahn-Actien-Gesellschaft [7 Stück] -